Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol an der Spitze im letzten Training

Terol an der Spitze im letzten Training

Der Bankia Aspar-Fahrer Nicolas Terol verdrängte Maverick Viñales (Blusens by Paris Hilton Racing Team) von der Spitze der Zeitenliste in FP3 der 125cc-Klasse. Mit einer guten halben Sekunde Vorsprung schloss er die Vorbereitungen zum Qualifying in Silverstone ab. Efrén Vázquez (Avant-AirAsia-Ajo) folgte dahinter auf Platz drei.

Nicolas Terol war ein bekanntes Gesicht an der Spitze der Zeitenliste im dritten und letzten Training der 125cc-Klasse zum AirAisia British Grand Prix am Samstagmorgen, das unter Sonnenschein auf einer trockenen, aber kalten Strecke begann. Eine willkommene Veränderung nach dem verregneten zweiten Training am Tag zuvor.

Der jüngste Fahrer im Feld, Maverick Viñales, führte die meiste Zeit des Trainings an. Johann Zarco (Avant-AirAsia-Ajo) übernahm die Spitze gegen 20 Minuten vor Ende, aber Terol fuhr erneut eine schnellste Zeit von 2:15.030 in seiner letzten Runde.

Viñales fuhr eine Bestzeit von 2:15.636 vor Efrén Vázquez, der 0.385 Sekunden hinter dem lag. Johann Zarco (Avant-AirAsia-Ajo) fuhr mit 2:16.196 seine schnellste Trainingszeit und wurde Vierter.

Sandro Cortese (Intact Racing Team Germany) schob sich mit seiner bislang besten Runde von 2:16.543 des Wochenendes auf Rang fünf nach vorn. Sergio Gadea (Blusens by Paris Hilton Racing Team) gehörte ebenfalls zu den Fahrer, die ihre Zeit verbessern konnten, er schaffte eine 2:17.038 und damit wurde er Sechster.

Jonas Folger (Red Bull Ajo Motorsport) fuhr hinter Gadea auf Sieben, während Terols Teamkollege Héctor Faubel auf Rang acht fuhr. Alberto Moncayo (Team Andalucía Banca Cívica) wurde Neunter und der Brite Danny Kent (Red Bull Ajo Motorsport) rundete die Top-10 ab.

Danny Webb (Mahindra Racing) hatte seine bislang schnellste Zeit des Wochenendes bereits in FT1 fahren können, und diese reichte noch für Rang zwölf nach FT3. Marcel Schrötter landete im letzten Training auf dem 22. Platz und lag 4,758 Sekunden hinter Terols Bestzeit.

Luigi Morciano (Team Italia FMI) musste sieben Minuten vor Schluss noch einen Sturz hinnehmen.

Tags:
125cc, 2011, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›