Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl holt vierten Sieg der Saison

Bradl holt vierten Sieg der Saison

Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) fuhr zu einem kontrollierten Sieg beim Rennen des AirAsia British Grand Prix in der Moto2, Lokalmatador Bradley Smith (Tech 3) kam beim Regenrennen auf Rang zwei und Michele Pirro (Gresini Racing Moto2) wurde Dritter.

Der Meisterschaftsführende Stefan Bradl führte schon zu Beginn der verregneten und kalten 18 Runden zum Moto2-Rennen in Silverstone. Scott Redding (Marc VDS Racing), der von der zweiten Position aus gestartet war, setzte den Deutschen zu Beginn des Rennens unter Druck, blieb aber hinter Bradl, der das Feld am Ende über die Ziellinie der rutschigen und durchweichten Strecke anführte.

Smith hatte einen fantastischen Start und war nach einer Runde von Position 28 auf 13 vorgefahren. Er bahnte sich nach und nach seinen Weg durch das Feld, kämpfte gegen seinen britischen Landsmann Scott Redding (Marc VDS Racing) und nahm am Ende den zweiten Platz auf dem Podium ein, seine erste Podestplatzierung der Saison 2011. Redding fuhr als Fünfter über die Ziellinie.

Mattia Pasini (Ioda Racing Project), stand kurz vor seinem ersten Moto2-Sieg, schnappte sich zu Beginn des Rennens die ersten Fahrer und fuhr eine schnellste Rennrunde nach der anderen. Der Italiener zog sogar an Bradl vorbei, ging in der fünften Runde in Führung und zog schnell auf und davon, bis er in der sechsten Runde stürzte.

Michele Pirro startete von der sechsten Position, wurde Dritter und stand damit auf dem Podium. Damit steht der Italiener nun an zehnter Stelle der Meisterschaftswertung. Vierter wurde Jules Cluzel (NGM Forward Racing), der auch von vierter Position aus gestartet war. Esteve Rabat (Blusens-STX) fuhr als Sechster über die Ziellinie, gefolgt von Yuki Takahashi (Gresini Racing) an siebter Stelle und Kenan Sofuoglu (Technomag-CIP), der zuvor noch an zweiter Position lag, bis er in der elften Runde von der Strecke abkam, aber weiterfahren konnte.

Yonny Hernández (Blusens-STX), der auf dem Weg in die Startaufstellung gestürzt war, beendete das Rennen als Neunter, gefolgt von Simone Corsi (Ioda Racing Project), der früh im Rennen mit einem technischen Problem in die Box kam, aber weiterfahren konnte und noch Zehnter wurde.

Pole-Position-Starter Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol) war nach einem verhaltenen Start in der sechsten Runde gestürzt.

Die schwierigen Bedingungen und das stehende Wasser auf der Strecke führten zu mehreren Stürzen. Darunter war Alex de Angelis (JiR Moto2), der schon zu Beginn des Rennens abflog, Mika Kallio (Marc VDS Racing), der keinen Weg zwischen Corsi und Marquez fand, Axel Pons (Pons HP 40), der schon in der ersten Runde stürzte, nachdem er schon in der Qualifikation am Tag zuvor abgeflogen war und Raffaele De Rosa (SAG Team), der in der neunten Runde aufgeben musste.

Anthony West (MZ Racing), who moved as high as 16th lap after starting 36th And Kenny Noyes (Avintia-STX) both retired from the race.

Tags:
Moto2, 2011, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›