Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda Team die Herren in Silverstone

Repsol Honda Team die Herren in Silverstone

Das Repsol Honda Team verlässt Silverstone mit einem weiteren Sieg von Casey Stoner und dem zweiten Platz von Andrea Dovizioso. Der Australier konnte damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernehmen und hat 18 Punkte Vorsprung auf Jorge Lorenzo.

Der AirAsia British Grand Prix stand ganz im Zeichen von Casey Stoner, der an diesem Wochenende auch seinen 150. GP-Start absolvierte und diesen mit seinem 27. MotoGP-Sieg krönte.

Es war ein 1-2-Ergebnis für Stoner und Dovizioso, ein perfekter Abschluss für ein Rennen unter extrem schwierigen Bedingungen, das alles von den Fahrern abverlangte. Der Australier fuhr konzentriert und zielstrebig und konnte sich damit an der Spitze gut absetzen. Andrea kämpfte derweil mit seinen Gegnern, erst Jorge Lorenzo, dann Marco Simoncelli – die beide aus dem Rennen stürzten.

Stoner überrundete drei Runden vor der Zielflagge zwei Fahrer, während Dovizioso das Beste aus seinem Start von Platz fünf machen konnte und in der Gesamtwertung nun auf Rang drei liegt, 15 Punkte hinter Lorenzo.

Das Team bereitet sich nun auf Assen vor, wo in zwei Wochen gefahren wird. Dani Pedrosa wird dann hoffentlich auch wieder auf seiner RC212V sitzen.

Casey Stoner:
“Wir hatten keinen guten Start ins Rennen und ich musste erst einmal warten, bis meine Reifen auf Temperatur waren. Während der ersten Runden, als ich hinter den anderen Fahrern war, war eine Menge Gischt auf der Strecke und ich habe Wasser in den Helm bekommen, ich konnte kaum etwas sehen und dadurch war es nicht einfach Druck zu machen. Ich bin also erst einmal vorsichtig gefahren und habe versucht meine Linie zu sichern und keinen vorbei zu lassen. Dann, nach fünf Runden wurde meine Sicht besser, das Wasser lief ab und ich konnte bessere Rundenzeiten fahren und eine Lücke herausarbeiten. Ich war einfach nur froh, dass ich auf der Maschine sitzen blieb und nicht stürzte.Es war unglaublich kalt und ich war nervös, weil die Bedingungen wirklich schwierig waren, alles hätte passieren können. Es ist toll, dass wir diesen fantastischen Sieg holen konnten.”

Andrea Dovizioso:
“Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Podestplatz heute. Es ist ein zweiter Platz, der sich wie ein Sieg anfühlt. Die Streckenbedingungen waren schwierig, es stand noch viel mehr Wasser auf der Strecke, als heute Morgen im Warm-Up. Wir hatten noch eine Änderung am Setup vorgenommen und das war eine gute Entscheidung. Dadurch konnten wir mit zwei Warmup-Runden vor dem Rennen die Reifen schneller auf die richtige Temperatur bringen. Ich konnte einen guten Start hinlegen und dann habe ich mich darauf konzentriert die zweite Position vor Casey zu übernehmen. Ich habe stark abgebremst, um Lorenzo und Simoncelli die Tür zu zumachen. Ich hatte einen guten Rhythmus, aber es hat nicht gereicht, um Caseys Pace mitzugehen. Er ist bei diesen Bedingungen immer stark, also habe ich versucht, einfach mein eigenes Rennen zu fahren. Wir müssen uns noch weiter verbessern, auch in der Qualifikation. Wir geben nicht auf. Mit dem zweiten Platz heute konnten wir in der Gesamtwertung auf Rang drei nach vorn rücken und die Lücke zu Lorenzo verkleinern. Die Saison ist noch lang und ich bin zuversichtlich.”

Repsol Honda Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, Casey Stoner, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›