Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Cal Crutchlow erholt sich nach Operation

Cal Crutchlow erholt sich nach Operation

Cal Crutchlow hat sich erfolgreich an seinem linken Schlüsselbein operieren lassen, welches er sich letzte Woche beim AirAsia Grand Prix von Großbritannien gebrochen hatte

Der 25-jährige bekam in seine Schulter eine Titan-Platte und einige Schrauben eingesetzt. Die Operation selbst wurde von Doktor David Clark im Royal Derby Krankenhaus durchgeführt. Der Monster Yamaha Tech 3 Team-Pilot hatte sich sein linkes Schlüsselbein fünf Mal gebrochen, als er im Qualifying zu seinem Heimrennen in Silverstone bei Höchstgeschwindigkeit aus dem Sattel geflogen war.

Die Operation am beschädigten Schlüsselbein wurde verzögert, weil Crutchlow noch auf mögliche Genick-Verletzungen untersucht wurde. Die ersten Untersuchungen im John Radcliffe Krankenhaus in Oxford brachten einen vermutlichen unverschobenen Bruch seines C2-Wirbels hervor. Aber bei den Untersuchungen in der Computertomografie kam heraus, dass er sich keine Verletzungen am Nacken zugezogen hat. Danach wurde er sofort in das Royal Derby Krankenhaus verlegt, wo sein linkes Schlüsselbein operiert wurde.

Crutchlow befindet sich nun auf dem Weg der Besserung und hat bereits mit einem intensiven Physiotherapie-Programm begonnen, aber es ist noch zu früh zu sagen, ob der Supersport-Weltmeister von 2009 für den Dutch Grand Prix im historischen Assen am nächsten Wochenende wird fahren können.

Weitere Informationen über Crutchlows Genesungsprozesse werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Cal Crutchlow:
"Die Operation an meinem Schlüsselbein war ein Erfolg und die Ärzte scheinen mit dem Ausgang wirklich glücklich zu sein. Aber ich habe noch immer starke Schmerzen. Leider ist der Bruch viel schlimmer als bei meinem Teamkollegen Colin Edwards aus Catalunya und ich habe andere Schmerzen und eine andere Bewegungsfreiheit. Außerdem habe ich aufgrund der vermutlichen Nackenverletzung zwei Tage lang nur auf meinem Rücken gelegen, darum ist meine Schulter einfach nur geschwollen. Ich bin nicht glücklich darüber, dass mit das bei meinem Heimrennen in Silverstone passiert ist, als die Dinge an diesem Wochenende wirklich gut liefen. Ich weiß nicht, ob ich in Assen werde fahren können. Wir werden abwarten und sehen müssen, aber ich werde 100-prozentig versuchen dort zu sein, wenn ich kann."

Tags:
MotoGP, 2011, Cal Crutchlow

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›