Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nächster Stopp für Rizla Suzuki und Bautista ist Assen

Nächster Stopp für Rizla Suzuki und Bautista ist Assen

Rizla Suzuki ist auf dem Weg zur ‘Kathedrale des Motorradrennsports', auf dem Weg in die Niederlande zum Iveco TT Assen, der siebten Runde der MotoGP-Weltmeisterschaft 2011.

Álvaro Bautista ist in positive Stimmung, wenn er zum 4,542 Meter langen niederländischen Circuit kommt – eine Strecke, auf der er 2008 in der 250ccm-Klasse bereits gewinnen konnte – nachdem er in Silverstone zuletzt eine gute Leistung zeigte. Bautista fuhr unter den kalten und nassen Bedingungen auf der englischen Strecke gut und ist überzeugt, dass sein Suzuki Paket einen großen Schritt nach vorn gemacht hat, was ihm ermöglichen soll, noch weiter nach vorn zu pushen und seine GSV-R näher an die Spitze heran zu bringen.

Assen ist der einzige Ort, an dem es seit dem Start der Meisterschaft 1949 in jedem Jahr einen Grand Prix gab und ist zudem einzigartig, den die Rennen werden am Samstag gefahren. Die Strecke liegt im Norden der Niederlande, in der Nähe der Stadt Groningen und obwohl sie in den vergangenen Jahren zur Verbesserung der Sicherheit immer mal wieder verändert wurde, ist es noch immer ein sehr technischer, gewundener Kurs mit nur kleinem Raum für Fehler und eine Strecke, auf der die fast alle Fahrer gern unterwegs sind. Der Assen Circuit wurde ursprünglich 1955 erbaut – zuvor wurden die Rennen auf offener Straße um das Gelände ausgetragen – und ist die einzige Straßenrennstrecke in der MotoGP, die speziell für Motorradrennen konstruiert wurde. Sie ist gemeinhin unter den Fans und Rennfahrern bekannt als 'Die Kathedrale' des Motorradrennsports, was auf ihre lange Geschichte zurückzuführen ist.

Álvaro Bautista:
“Wir werden versuchen, mit der gleichen Entwicklung wie in Silverstone weiter zu machen, wenn wir diese Woche nach Assen kommen. Wir haben in England große Schritte gemacht, denn es war das ganze Wochenende lang sehr kalt und trotzdem konnten wir wettbewerbsfähig sein und im Vergleich zum letzten Jahr einen weiten Weg nach vorn gehen. 2010 war es in Assen kalt und wir hatten Probleme, also hoffen wir, dass uns die Bedingungen der letzten Wochen helfen werden, falls es ähnlich werden sollte – Ich hoffe trotzdem, dass es viel wärmer wird und auch das wird kein Problem sein! Die beiden Rennstrecken sind sehr ähnlich, sie sind sehr schnell mit einigen guten Kurven und wir werden einfach dort weitermachen, wo wir in Silverstone aufgehört haben. Ich habe in Assen 2008 gewonnen und auch wenn es hart wird, das zu wiederholen, glaube ich, dass wir nun ein gutes Paket haben, um regelmäßig näher an die Spitze heranzukommen."

Rizla Suzuki Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO TT ASSEN, Alvaro Bautista

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›