Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa noch nicht sicher für Assen, Aoyama soll ihn ersetzen

Pedrosa noch nicht sicher für Assen, Aoyama soll ihn ersetzen

Der Japaner wird ins Repsol Honda Team transferiert und anstelle des Spaniers an diesem Wochenende zum Iveco Assen TT antreten, der sich noch immer von seinem Schlüsselbeinbruch erholt und für den Einsatz noch unsicher ist.

An diesem Wochenende reist das Repsol Honda Team nach Holland, um bei der Dutch TT, der siebten Runde der MotoGP-Weltmeisterschaft zu starten. Casey Stoner führt die Meisterschaft an, Andrea Dovizioso steht an dritter Stelle der Gesamtwertung und Dani Pedrosa – momentan Fünfter, nachdem er die letzten beiden GP auslassen musste – arbeitet hart daran, so schnell wie möglich zum Rennen zurück zu kehren, nachdem er sich letzten Donnerstag erneut unters Messer gelegt hatte.

Traurigerweise scheint es so, als stehe das Repsol Honda Team vor einem weiteren GP ohne Pedrosa. Der Spanier erholt sich noch immer nach seiner Operation am Donnerstag, wobei ein kleines Knochenfragment im rechten Schlüsselbein, dass sich während seiner Rehabilitation verschoben hatte. Pedrosa, der bestätigte, dass er in Mugello am 3. Juli auf seiner RC212V zurück sein wird, fühlt sich von Tag zu Tag besser, aber zu diesem Zeitpunkt ist noch immer nicht klar, ob er schon in Assen zurück sein wird.

Sollte Pedrosa nicht in Assen fahren, so wie es im Moment wahrscheinlicher erscheint, wird er im Repsol Honda Team von Hiroshi Aoyama ersetzt. HRC Testfahrer Kousuke Akiyoshi wird an seiner Stelle denn Platz im San Carlo Honda Gresini Team einnehmen. HRC wäre erfreut, Aoyama die Möglichkeit zu bieten, in Assen auf der Werks-RC212V zu starten und dankt dem Gresini Racing Team für deren Zusammenarbeit.

Dani Pedrosa:
“Der Eingriff ist nun schon einige Tage her und ich fühle mich viel besser. Ich spüre den Schmerz, den ich vor der Operation hatte nicht mehr und die Entwicklung war bisher sehr gut. Ich habe bereits mit der Rehabilitation begonnen und ich bin sehr positiv gestimmt. Jeden Tag bemerke ich eine Verbesserung und das ist sehr gut, denn ich wünsche mir wirklich, so schnell wie möglich wieder auf dem Motorrad zu sitzen. Um ehrlich zu sein, wird es aber schwierig für mich, das in Assen schon wahr zu machen, aber ich glaube wirklich, dass ich für Mugello bereit bin. Also konzentriere ich mich jetzt darauf, daran zu arbeiten, dass es jeden Tag besser wird und zu sehen, wie weit ich komme. Ich will so schnell wie möglich zurückkommen, aber ich will das Richtige tun."

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO TT ASSEN, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›