Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner führt MotoGP-Prozession zur Kathedrale an

Stoner führt MotoGP-Prozession zur Kathedrale an

Mit Runde 7 der MotoGP-Weltmeisterschaft 2011, dem Iveco TT Assen, steigt die Action noch an und und der Meisterschaftsführende Casey Stoner will seine neue Position an der Spitze der Gesamtwertung verteidigen.

Die Saison 2011 hat nun ein Drittel der 18-Runden durchlaufen und steht am Beginn eines regen Zeitplans, der mit dem Iveco TT Assen an diesem Wochenende beginnt. Nach einer Woche Pause auf die aufeinanderfolgenden Rennen von Katalonien und Silverstone kehrt der Fokus nun zur 81. Dutch TT Veranstaltung zurück.

Casey Stoner ist nach einem ereignisreichen Rennen in Silverstone, in dem der Repsol Honda Pilot sich den vierten Sieg der Saison sicherte, nun der Meisterschaftsführende. Dabei wurde er nach Valentino Rossi 2003 auch der erfolgreichste Honda-Fahrer, der drei erfolgreiche MotoGP-Rennen gewinnen konnte. Der Australier hat nun 18 Punkt Vorsprung auf den amtierenden Weltmeister Jorge Lorenzo, der im nassen Rennen von Silverstone gestürzt war und den verlorenen Grund auf seinen Rivalen nun wieder gut machen will.

Da er den Britischen GP nicht beenden konnte, brachte Lorenzo auch eine phänomenale Serie von 25 aufeinanderfolgenden Top-4-Ergebnissen zu Ende, eine Abfolge, die zum Ende der Saison 2009 begann. Der Yamaha Factory Racing Pilot gewann das Assen-Rennen im letzten Jahr und mit diesem Ergebnis sicherte er sich auf dem berühmten Circuit Siege in allen drei Klassen- Er wird versuchen, dieses Resultat an diesem Wochenende zu wiederholen.

Dicht an Lorenzos Fersen klemmte sich Andrea Dovizioso und der Repsol Honda Fahrer sicherte sich im regendurchtränkten Rennen von Silverstone seinen zweiten Podestplatz dieser Saison. Er liegt 15 Punkte hinter Lorenzo, während Valentino Rossi mit der gleichen Anzahl von Zählern hinter seinem italienischen Landsmann in der Tabelle folgt. Der Ducati Team Pilot befindet sich im Moment auf seiner längsten Strecke ohne Siege. Seitdem er 2000 in die Königsklasse aufgestiegen ist, fuhr er erst neun Rennen ohne Sieg, aber wie auch auf anderen Strecken dieser Welt, hält er in Assen einen starken Rekord. Rossi hat hier bereits fünf Mal in der Königsklasse gewonnen, musste das Rennen im letzten Jahr aber verletzungsbedingt auslassen und wird an diesem Wochenende ein zweites Podium 2011 holen wollen.

Obwohl er die letzten zwei Runden verpasste, bleibt Dani Pedrosa Fünfter der Meisterschaftswertung, aber die Teilnahme des Repsol Honda Piloten an diesem Wochenende steht bisher noch nicht fest. Pedrosa unterzog sich erneut einer Operation seines verletzten rechten Schlüsselbeins am letzten Donnerstag, in der ein kleiner Teil des Knochens fixiert wurde, der sich zuvor gelöst hatte. Nun wird er seine Fitness gemeinsam mit seinem Ärzte-Team besprechen, bevor er die Entscheidung trifft, ob er teilnimmt oder nicht.

Assen ist eine Strecke, auf der auch Nicky Hayden in den letzten Jahren gut war. Der Amerikaner gewann hier in seiner Meisterschaftssaison 2006, aber auf der Ducati hat er es bisher nicht geschafft, auf dem niederländischen Grund besser abzuschneiden, als auf der siebten Position. Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini) wird zum ersten Mal in der Königsklasse in Assen fahren, nachdem er das Rennen im letzten Jahr verletzungsbedingt auslassen musste. Der Japaner siegte hier allerdings schon in der 250ccm-Klasse 2009, weiß also, was das technische Layout ihm abverlangt.

Colin Edwards stand nach nur acht Tagen nach seinem Schlüsselbeinbruch in Silverstone unglaublicherweise auf dem Podium und der Monster Yamaha Tech 3 Pilot kehrt in Assen zu dem Ort zurück, an dem er schon zwei Mal auf dem Podest stand. Der Teamkollege des Amerikaners, Cal Crutchlow erlitt eine ähnliche Verletzung durch seinen Sturz in Silverstone und hält sich nach seiner Operation in der letzten Woche mit einer Entscheidung noch zurück, ob er seinen körperlichen Zustand nun in Assen testet.

Ein erstes Podium in der Königsklasse wartet noch immer auf Marco Simoncelli, aber der San Carlo Honda Gresini Pilot ist zuversichtlich, dass er die Wartezeit in Assen schließlich beenden kann, nachdem er seine Pace in dieser Saison bereits bewies. Ben Spies (Yamaha Factory Racing) wird nach dem Sturz in Großbritannien wieder versuchen, wie schon in Katalonien um das Podium mit zu fahren.

Rookie Karel Abraham (Cardion ab Motoracing) verbessert sich weiter in seiner Debüt-Saison und wird an diesem Wochenende seinen 100. GP-Start feiern.Héctor Barberá (Mapfre Aspar) wird in Assen versuchen, zurück in die Top-0 zu gelangen, während Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) nach seinem Bestergebnis der Saison mit dem fünften Platz in Silverstone hoch motiviert sein wird, dort weiterzumachen. Auch Toni Elías holt emit dem achten Platz in Großbritannien sein bisher bestes Saisonergebnis und der LCR Honda Pilot und sein Team hoffen, dass der Aufwärtstrend weitergeht. Ähnlich ergeht es auch dem Pramac Racing Duo aus Loris Capirossi und Randy de Puniet.

Die erste Trainingssession der MotoGP-Klasse zum Iveco TT Assen beginnt am Donnerstag um 10:10 Uhr Ortszeit. Das Rennen startet schon am Samstag.

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›