Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi Zweite, Hayden Neunter am nassen, unberechenbaren ersten Tag in Assen

Rossi Zweite, Hayden Neunter am nassen, unberechenbaren ersten Tag in Assen

Der erste Trainingstag zum Niederländischen Grand Prix ermöglichte den Fahrern in allen drei Klassen nur eine einzige, nasse Sitzung.

Vier Minuten vor Ende der Moto2-Session hatte ein Motorrad ein bedeutsames Loch, aus dem Öl auslief. Das zwang die Verantwortlichen zur Absage der Nachmittagssitzungen, obwohl viele Streckenposten fast zwei Stunden damit verbrachten, die Strecke zu reinigen und die Oberfläche wieder so sicher, wie möglich, zu machen.

Die Morgensession am Freitag wird, um die verlorene Zeit wieder gut zu machen, verlängert. Die MotoGP-Klasse fährt von 9:50 Uhr bis 11:20 Uhr. Der Donnerstag war für Valentino Rossi dennoch positiv, denn er hatte in seinen ersten Runden auf der GP11.1 ein gutes Gefühl und fuhr die zweitschnellste Zeit des Tages. Nicky Hayden begann an seinem Regensetup für das Motorrad zu arbeiten, während er versuchte, das gute Gefühl, das er noch vor zwei Wochen in Silverstone hatte, zurück zu erlangen.

Valentino Rossi (Ducati MotoGP Team) – 2. – 1:49,396 :

“Wir hatten nur eine Trainingssitzung mit dem neuen Motorrad, es ist also sehr früh um eine volle Einschätzung abzugeben, aber das erste Gefühl ist sicherlich positiv. Die GP11 funktionierte auch im Nassen gut, aber die GP11.1 pflegte nicht nur die positiven Aspekte. Ich mochte sie noch etwas mehr. Ich bin neugierig, ob sie auch im Trockenen gut funktioniert. Leider haben sie die Sitzung am Nachmittag abgesagt, wegen des Öls aus der Moto2. Es wäre sehr schön gewesen mit der Arbeit weiterzumachen - egal ob im Trockenen oder Nassen. Wir haben morgen eine halbe Stunde mehr, aber wir müssen anders arbeiten, als in zwei separaten Sessions. Wie auch immer, wir sind glücklich. Das neue Getriebe hilft uns am Kurvenausgang bei der Beschleunigung und das Heck ist stabiler. Ich kann jetzt natürlicher fahren. Wir müssen noch einige Dinge am Charakter des Motorrades verbessern, aber das wussten wir und wir werden weiter daran arbeiten.“

Nicky Hayden (Ducati MotoGP Team) – 9. – 1:51,277 :

“Heute Morgen hat es nicht besonders gut geklappt. Ich bekam einfach kein gutes Gefühl und wir hatten einige Probleme. Die Kupplung hat im Kurveneingang nicht gut funktioniert und wir wussten bis nach der Session nicht genau warum. Ich war nicht so schnell, was nach Silverstone nicht gut ist, wo ich im Nassen ziemlich stark war. Dass die Session heute Nachmittag gestrichen wurde, war eine kleine Enttäuschung, besonders wenn du deine Lederkombi schon an hast und bereit zum Fahren bist. Es war auch eine Schande für die hartgesottenen Fans, die herumstanden und warteten und für die Leute, die es im TV sehen wollten, aber die Verantwortlichen haben mit dem Öl auf der Strecke die richtige Entscheidung getroffen. Morgen werden wir erst einmal sehen, wie das Wetter wird und werden dann die Bedingungen ausnutzen, die wir haben."

Pressemitteilung des Ducati MotoGP Team

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO TT ASSEN, Valentino Rossi, Nicky Hayden, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›