Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Start aus Reihe eins für Stoner nach einem schwierigen Tag für das Repsol Honda Team

Start aus Reihe eins für Stoner nach einem schwierigen Tag für das Repsol Honda Team

Nachdem das FT2 am Donnerstag gestrichen wurde, hatten die Repsol Honda Piloten am Morgen die Möglichkeit für 90 Minuten mit ihren RC212V auf eine trockene Strecke zu gehen.

In den ersten 15 Minuten mussten alle drei Repsol Honda Fahrer zu Boden. Casey Stoner war der erste, der stürzte. Zum Glück blieb der Australier nach einem sprektakulären Abflug unverletzt. Andrea Dovizioso stürzte in der gleichen Runde und hatte wie Stoner ebenfalls einen Highsider. Nach einem Besuch im Medical Centre, hatte der Italiener die Freigabe für das restliche Wochenende bekommen. Er kam mit einem verletzten kleinen Fußzeh und Schmerzen in Rücken und Schulter davon. Innerhalb weniger Minuten musste Hiroshi Aoyama, der den verletzten Dani Pedrosa ersetzt, in Turn 13 zu Boden. Auch er stattete dem Medical Centre einen Besuch ab, konnte es aber ohne schwerwiegende Verletzungen verlassen. Alle drei Fahrer stiegen danach wieder auf ihre Motorräder und holten sich das Vertrauen auf der Strecke zurück.

Zum Glück blieb es in der Qualifikationssitzung bis zum Ende trocken und Casey Stoner konnte sich einen Platz in der ersten Startreihe sicher. Andrea Dovizioso wird zur Assen TT vom fünften Rang ins Rennen gehen und Hiroshi Aoyama von der zwölften Position.

Casey Stoner

“Heute war nicht der beste Tag für uns. Nach dem Sturz am Morgen ist unser Vertrauen etwas zurückgegangen und wir wollten nicht zu viel Druck machen. Wir hatten nur heute eine trockene Strecke, was bedeutete, dass wir alles an einem Tag machen mussten. Wir haben Probleme mit der linken Seite der Reifen. Wir bekommen einfach keine Temperatur rein, deshalb verlor ich in allen Linkskurven Zeit. Das Motorrad war auch am Heck relativ unruhig, was uns für heute Abend und morgen im Warmup noch viel Arbeit verschafft. Wir sind aber zuversichtlich, das wir noch Dinge finden können, um uns zu verbessern. Das Qualifying war OK.Wir freuen uns über die erste Reihe und ich glaube nicht, dass wir Marcos Zeit hätten schlagen können. Es war echt beeindrucken, wie konstant er diese Zeiten fahren konnte. Ich bin ehrlich gesagt von unserer Rennpace etwas enttäuscht. Da müssen wir noch viel nachbessern. Mal sehen, was wir morgen tun können.“

Andrea Dovizioso
“Ich bin mit dem Ergebnis heute sehr zufrieden. Aus der zweiten Reihe ins Rennen zu gehen und nur fünf Zehntel hinter der Spitze zu sein ist gut, besonders nach dem Vorfall am Morgen. Ich bin am Kurvenausgang von Turn 9 gestürzt, weil dort eine feuchte Stelle neben der weißen Linie war. Den konnte man einfach nicht sehen, wenn man in die Kurve fuhr. Außerdem war die Temperatur nicht auf dem richtigen Niveau. Ich hatte einen Highsider und es war ein harter Aufschlag auf den Boden. Zum Glück habe ich keine wirklichen Probleme davon getragen, abgesehen von den Schmerzen im Rücken und im Nacken. Es ist das erste Mal seit Langem, dass ich so einen schweren Sturz hatte und ich bin mit dem Schutz der Lederkombi und der Stiefel sehr glücklich. Wir haben heute 45 Minuten im Training verloren. Ich hoffe einfach, dass wir morgen ein trockenes Warmup haben, um noch ein paar kleine Veränderungen vornehmen zu können. Ich bin zuversichtlich für das Rennen, aber es wichtig in den ersten Runden vorsichtig zu sein, weil wir bei diesen Bedingungen Probleme haben, die Reifen auf die richtige Temperatur zu bekommen.“

Hiroshi Aoyama:
"Es war bisher kein einfaches Wochenende. Gestern hatte ich nicht viel Zeit, um am Motorrad zu arbeiten durch den Wegfall des FT2 und durch den Sturz heute Morgen. Ich sah Casey und Andrea in der Linkskurve stürzen und ich dachte mir sofort, dass ich vorsichtig sein muss, denn hier ist es sehr schwer, in den Linkskurven Grip zu finden. Aber ein paar Kurven später stürzte ich und das war total unerwartet. Es war ein harter Sturz, bei etwa 190 km/h und ich habe mir am Rücken wehgetan. Es war sehr schmerzhaft, ich habe im Clinica Mobile eine Spritze für das Qualifikationstraining bekommen, aber am Ende blieb der Schmerz gleich. Ich hoffe, dass ich mich heute Nacht ein wenig ausruhen kann und mich morgen im Rennen besser fühle."

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO TT ASSEN, Casey Stoner, Andrea Dovizioso, Hiroshi Aoyama, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›