Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zweiter Sieg für Márquez in der Kathedrale

Zweiter Sieg für Márquez in der Kathedrale

Márquez holte sich seinen zweiten Sieg in der Moto2 und das trotz schwieriger Wetterbedingungen bei der Iveco TT Assen, dem siebenten Rennen der Weltmeisterschaft 2011. Kenan Sofuoglu wurde Zweiter und Bradley Smith Dritter.

Der amtierende Weltmeister der 125cc Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol) fuhr als erster über die Ziellinie und holte sich damit zum zweiten Mal in seiner ersten Moto2-Saison den Sieg. Der 18-Jährige schlug Kenan Sofuoglu (Technomag-CIP), es war der erste Podestplatz für den Türken in dieser Saison, Smith (Tech 3) wurde Dritter.

Sofuoglu und Smith wechselten sich bei der Führung des Rennens ab, sie lieferten ein spannendes Duell mit Marquez und auch Yuki Takahashi (Gresini Racing), der auf Rang zwei lag, bevor ihn ein Highsider aus dem Rennen warf. Mike di Meglio (Tech 3) war ebenfalls in der Spitzengruppe, stürzte aber.

Anthony West (MZ Racing) fuhr ein starkes Rennen und holte das beste Ergebnis der Saison, der Australier wurde von Alex de Angelis (JiR Moto2) verfolgt, der am Ende Fünfter wurde. Mattia Pasini (Ioda Racing Project) kam auf Sechs, eine kleine Wiedergutmachung für seinen Ausfall in Silverstone, Esteve Rabat (Blusens-STX), Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2), Randy Krummenacher (GP Team Switzerland Kiefer Racing) und Max Neukirchner (MZ Racing) komplettierten die Top-10.

Als das Regenrennen zum Trockenrennen wurde, begannen die Regenreifen abzubauen. Die Aufgabe sitzen zu bleiben wurde also von den schmelzenden Gummies bestimmt. Am Ende des Rennens kam es deshalb zu einigen Stürzen. Darunter war auch der Führende in der Meisterschaft, Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing), der drei Runden vor Schluss in der Schikane zu Boden musste. Trotzdem büßte er nur fünf Punkte in der Tabelle ein. Keinen guten Tag erwischte das Gresini Racing Moto2 Team, da Michele Pirro in der letzten Runde stürzte. Sein Teamkollege Yuki Takahashi erwischte es schon eher im Rennen.

Weiterhin fielen Jules Cluzel (Forward Racing), der nach einem Unfall in der Aufwärmrunde das Rennen wieder aufnahm und dann erneut stürzte, Axel Pons (Pons HP 40), Kenny Noyes (Avintia-STX) und Xavier Simeon (Tech 3 B) auf die Nase.

Tags:
Moto2, 2011, IVECO TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›