Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gadea toppt Nachmittagssession am Freitag

Gadea toppt Nachmittagssession am Freitag

Sergio Gadea fuhr schon früh an die Spitze des verregneten 125ccm-FT2, gefolgt von Sandro Cortese und Danny Webb.

Unter dunklen Wolken und ansteigender Feuchtigkeit fuhr das 125ccm-Feld zur zweiten Trainingssession des Gran Premio d'Italia TIM auf die Strecke. Fast gleichzeitig setzte auch leichter Regen ein, durchnässte die Strecke allerdings nicht komplett, hinterließ die Fahrer mit Fragen über den Reifenwechsel und ließ die Rundenzeiten vier bis fünf Sekunden fallen. 25 Minuten vor Ende wurde der Regen leicht stärker und die meisten Fahrer fuhren in ihre Box und kehrten nicht auf die Strecke zurück.

Gadea (Blusens by Paris Hilton Racing Team) fuhr die beste Rundenzeit des FT2 mit einer 2:02.176. Der Deutsche Cortese (Intact Racing Team Germany) folgte ihm mit über einer halben Sekunde Abstand und eine frühe Runde von Webb mit 2:03.285 verhalf den Briten zum dritten Rang.

Adrián Martín vom Bankia Aspar Team wurde Vierter vor dem Tschechen Jakub Kornfeil (Ongetta-Centro Seta), Danny Kent (Red Bull Ajo Motorsport), Luis Salom (RW Racing GP), Louis Rossi (Matteoni Racing) und Marcel Schrötter (Mahindra Racing).

Der Tschechische Wildcard-Fahrer Miroslav Popov (Ellegi Racing) schloss die Top-10 ab, mit einer Zeit von 2:04.304 Minuten. Dahinter folgte ein weiterer Wildcard-Fahrer mit Massimo Parziani (Faenza Racing), der Zwölfter wurde.

Der Portugiese Miguel Oliveira (Team Andalucía Banca Cívica) kehrte nach zwei Rennen Pause wieder auf die Rennstrecke zurück und fuhr auf Platz 16, nachdem er im ersten Training 18. geworden war.

Tags:
125cc, 2011, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›