Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sissis siegt im Red Bull MotoGP Rookies Cup Mugello

Sissis siegt im Red Bull MotoGP Rookies Cup Mugello

Der 16-jährige Arthur Sissis gewann am Samstag das neunte Rennen des Red Bull MotoGP Rookies Cup in Mugello. Der 18-jährigeTomas Vavrous wurde Zweiter und der 13-jährige Aaron Espana Dritter.

“Mein Motorrad lief so gut und ich habe es sehr genossen. Es war eines der besten Rennen, das ich je hatte. Das wichtigste für mich war, vor Lorenzo ins Ziel zu kommen, das war, was ich tun musste“, sagte der Siege Sissis.

Das Rennen startete auf feuchter Strecke und die Fahrer gingen auf Regenreifen in die Startaufstellung. Der 14-jährige Italiener Baldassarri ging vom elften Platz ins Rennen und bahnte sich schnell seinen Weg nach vorn in die Spitzengruppe. Sissis startete aus der zweiten Reihe und führte von der ersten Kurve an, konnte aber Vavrous, Espana und Baldassarri nie abschütteln, die mit ihm zusammen einen Vorsprung aufs Feld herausfuhren.

In fast jeder Kurve wechselten die Positionen im Quartett an der Spitze, aber die Strecke trocknete schnell ab und Reifen begannen schnell abzubauen. Florian Alt pflügte durch das Feld mit dem 15-jährigen Spanier Xavi Pinsach im Schlepptau. Sie schlossen zur Spitzenguppe auf und der Kampf von sechs Fahrern um den Sieg begann.

Espana war unfassbar stark auf der Bremse am Ende der langen Start-Ziel-Geraden und auch hinauf in den Rechtskurven. Er konnte mehrmals in Führung gehen, wurde aber aus dem Windschatten heraus wieder kassiert.

Der Kampf Alts an die Spitze hatte seinen Reifen mächtig zugesetzt. Deshalb konnte weder er noch Pinsach in der letzten Runde um das Podium kämpfen. Unglaublicherweise wurden sie noch Philipp Oettl überholt, der in der elften von 13 Runden die schnellste Rennrunde fuhr und Fünfter wurde, was eine sensationelle Leistung ist, wenn man bedenkt, wie die Regenreifen auf der abtrocknenden Strecke abbauten.

Das erste Mal seit vier Rennen stand Baldassarri nicht auf dem Podium und erklärte, dass er die letzte Kurve nicht optimal traf: “Ich dachte, dass ich eine Chance habe, auf das Podium zu fahren. Als wir in die letzte Kurve gefahren sind, war ich direkt hinter Aaron. Er hat viel zu zeitig gebremst, weshalb ich auch bremsen musste. Tomas war auf einer anderen Linie und ging vorbei. Es war ein spaßiges Rennen und ich habe ein gute Leistung gezeigt, aber die Reifen waren nieder und das war alles andere als leicht.“

Baldassarri liegt nun 17 Punkte vor Sissis, aber es sind noch fünf Rennen zu fahren. Das nächste Rennen findet in zwei Wochen auf dem Sachsenring, am Samstag, dem 16. Juli und am Sonntag, dem 17. Juli, statt.

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›