Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi will Deutschland GP fahren

Capirossi will Deutschland GP fahren

Der Italiener aus dem Pramac Racing Team arbeitet hart an seiner Genesung arbeitet, um beim nächsten Rennen in Deutschland dabei zu sein.

Loris Capirossi wird beim neunten Lauf der MotoGP Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring am 17. Juli die Zähne zusammenbeißen. Der MotoGP-Veteran wird körperlich dann noch nicht zu 100 Prozent fit sein, aber in einer Mitteilung seines Teams heißt es, dass er "zur Zeit hart daran arbeitet, um zum Rennen in Deutschland in einer guten Verfassung am Start zu sein."

"Ich fühle mich besser, aber meine Fitness ist noch nicht akzeptabel. Ich habe jeden Tag im IM2S Medical Center von Monaco Physiotherapie-Sitzungen. Ich habe bereits zwei Rennen verpasst, Mugello wäre mir sehr wichtig gewesen. Ich will so schnell wie möglich wieder Motorradfahren", verkündete der Italiener.

Capirossi zog sich im Qualifying bei der Dutch TT in den Niederlanden Brüche der neunten und zehnten Rippe und eine Luxation der Schulter zu. Dieses Verletzungen hielten ihn davon ab, am Samstag in Assen das Rennen mit zu fahren und auch in Mugello verpasste er das komplette Wochenende.

Gleich nach dem Grand Prix von Italien testete der ehemalige MotoGP-Pilot Sylvain Guintoli mit dem Pramac Racing Team, da er als möglicher Ersatz für Capirossi gilt, wenn der beim nächsten Weltmeisterschaftslauf nicht dabei sein kann.

Tags:
MotoGP, 2011, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Loris Capirossi, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›