Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati Team mit Fortschritten bei der Dutch TT

Ducati Team mit Fortschritten bei der Dutch TT

Valentino Rossi und Nicky Hayden kamen auf den Plätzen vier und fünf ins Ziel bei der Iveco TT Assen am Samstag.

Die MotoGP Fahrer mussten auf eine feuchte Warm-Up Runde gehen doch die Strecke trocknete bis zum Rennen ab, so dass die Fahrer noch auf ein Tockensetup wechselten und ihre Regenreifen gegen Slicks tauschten.

Valentino Rossi verbesserte sich schnell von Elf in die Top-5 nachdem er einen guten Start hinlegen konnte, Nicky Hayden holte derweil das beste Ergebnis bei einem Trockenrennen.

Valentino Rossi (Ducati MotoGP Team) 4er:
“Wir sind mit diesem Ergebnis recht zufrieden, denn im Vergleich zum Training haben wir uns gut verbessert. Es wäre schön gewesen, wenn wir die richtige Richtung ein bisschen früher gefunden hätten, aber das ist eine neue Maschine und wir lernen noch. Das alles braucht Erfahrung. Am Ende haben wir ein Setup gefunden mit dem wir gut unterwegs waren, allerdings hatten wir es vorher noch nicht ausprobiert, also war ich am Anfang etwas vorsichtig. Um ehrlich zu sein hatte ich auch etwas Pech, denn der Regen im Warm-Up hat nicht zugelassen, dass ich das Setup ausprobieren kann. Wie auch immer insgesamt war es ein gutes Wochenende und wir haben die Bestätigung bekommen, dass diese Maschine besser ist. Besonders was das Heck betrifft, es ist stabiler. Auf der anderen Seite wissen wir natürlich, dass wir weiter hart arbeiten müssen um die Lücke zu schließen. Der Zeitabstand ist nicht mehr so groß, aber die Lücke ist weiter da. Wir versuchen aber alles und müssen eifach weiter machen.”

Nicky Hayden (Ducati MotoGP Team) 5ter:
“Die Bedingunen waren am gesamten Wochenende komplett unberechenbar und das hat sich auch im Rennen fortgesetzt. Wir sind mit einem Regensetup in die Startaufstellung gegangen, haben aber gesehen, dass es schnell abtrocknet und änderten es noch einmal auf trocken. Es gab ein paar feuchte Stellen, aber das war kein Problem. Wir haben nur eine kleine Setup-Änderung für das Rennen vorgenommen. In den ersten Runden kamen die Reifen gut auf Temperatur und die Maschine fühlte sich gut an. Dann sind mir allerdings ein paar kleine Fehler unterlaufen. Ich bin auf die weiße Linie gekommen und dann hab ich zu viel Druck gemacht und musste in der Schikane einmal geradeaus fahren. Colin ging an mir vorbei, aber ich konnte später zurückschlagen. Der fünfte Platz ist allerdings nichts zum Feiern, obwohl es für mich das beste Ergebnis bei einem Trockenrennen dieses Jahr ist. Damit liegen wir nun auf Platz fünf in der Gesamtwertung. Gratulation an Ben, einem Landsmann. Ich wünschte ich wäre es gewesen, aber er und sein Team haben es absolut verdient.”

Ducati Team Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO TT ASSEN, Valentino Rossi, Nicky Hayden, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›