Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Angelis Moto2-Schnellster in FT1

De Angelis Moto2-Schnellster in FT1

Alex de Angelis (JiR Moto2) holte sich die Bestzeit in einem knappen Training zum eni Motorrad Grand Prix von Deutschland. Der 27-Jährige Italiener verdrängte damit noch Corsi und Smith von der Spitze.

Im ersten Training der Moto2 auf dem Sachsenring dominierten die Italiener das Geschehen, mit Alex De Angelis und Simone Corsi (Ioda Racing Project) die nur durch 0.085s voneinander getrennt waren. Bradley Smith (Tech 3 Racing) folgte auf Rang drei mit einem Abstand von 0.232s, der wiederum den WM-Führenden Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) mit rund zwei Zehntel Vorsprung schlagen konnte. Scott Redding (Marc VDS Racing) schloss die Top-5 ab.

Unterdessen sorgte Julián Simón (Mapfre Aspar) für ein ausgezeichnetes Comeback nach seiner Verletzung und beeindruckte nicht schlecht mit Platz sechs nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch. Simón hatte zeitweise die Führung inne und scheint in guter Form zu sein. Am Ende war er nur eine halbe Sekunde langsamer als De Angelis an der Spitze. Yuki Takahashi (Gresini Racing) und Mika Kallio (Marc VDS Racing) beschlossen die Top-8.

Aleix Espargaró (Pons HP 40) fuhr die neuntschnellste Zeit, nachdem er am Motor seiner Kalex mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, während sein Bruder Pol Espargaró (HP Tuenti Speed Up) 14. wurde und damit hinter Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol) stand, der das Wochenende vorsichtiger als sonst, mit einer Rundenzeit von 1:26.345, begonnen hatte.

Zehntschnellster der Session war der Franzose Jules Cluzel (Forward Racing) mit einer Zeit von 1:26.278 vor Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2) und MZ Pilot Anthony West an elfter Position.

Tags:
Moto2, 2011, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›