Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simoncelli behält die Führung nach FT2

Simoncelli behält die Führung nach FT2

Marco Simoncelli holte sich die Bestzeit in seinem letzten Versuch im zweiten freien Training zum eni Motorrad Grand Prix von Deutschland und verdrängte damit Jorge Lorenzo und den Sieger des letzten Jahres Dani Pedrosa auf die Ränge zwei und drei.

Nachdem es am Morgen noch windig war und die MotoGP Klasse gleich fünf Stürze sah, verlief das zweite Training ruhiger und fand bei höheren Temperaturen statt. Simoncelli fuhr mit San Carlo Honda Gresini Maschine erneut die Bestzeit, mit einer 1:22.225 Rundenzeit, damit war er über eine halbe Sekunde schneller als am Morgen und verdrängte den amtierenden Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) um 0.095s auf Rang zwei.

Dani Pedrosa zeigte sich erneut stark und fuhr auf Platz drei mit 1:22.432 Minuten und verbesserte sich ebenfalls um eine Sekunde. Zudem schlug er Teamkollege Casey Stoner und auch Andrea Dovizioso.

Der beste Ducati Fahrer war unterdessen Nicky Hayden auf Platz sechs mit 1:22.882 Minuten, hinter ihm folgte Landsmann Ben Spies (Yamaha Factory Racing), der der letzte Fahrer unter der 1:23er Marke war.

Pramac Racings Randy de Puniet holte sich Platz acht, gefolgt von Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) und Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) die die Top-10 komplettierten.

Valentino Rossi hatte in FT2 Elektronikprobleme mit seiner Ducati und konnte das Training nicht wieder aufnehmen. Damit wurde der Italiener Zwölfter, hinter Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3).

Héctor Barberá (Mapfre Aspar) stürzte, blieb aber unverletzt und kam auf Platz 13. Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) folgte dahinter und auch er musste einen Sturz hinnehmen.

Sylvain Guintoli ersetzte unterdessen den verletzten Loris Capirossi bei Pramac Racing.

Tags:
MotoGP, 2011, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›