Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol führt nach FT1 auf dem Sachsenring

Terol führt nach FT1 auf dem Sachsenring

Mit dem Sieg von Mugello im Rücken kam der Führende der 125cc-Weltmeisterschaft zum Sachsenring und begann gleich mit der ersten schnellsten Zeit des Tages beim eni Motorrad Grand Prix von Deutschland.

Bankia Aspar Fahrer Nico Terol befindet sich weiter in einer hervorragenden Form beim Auftakt zum Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring. Seine Bestzeit betrug 1:28.858 Minuten. Der 22-Jährige war damit der einzige Fahrer, der die 1:29-Marke knacken konnte. Sein nächster Verfolger hatte einen Rückstand von 0.243s.

Auf Platz zwei folgte Spaniens Efrén Vázquez (Avant-AirAsia-Ajo), der eine persönliche Bestzeit von 1:29.101 setzen konnte, Hector Faubel hatte mit 1:29.125 Minuten einen weiteren Rückstand von 0.229 Sekunden. Sergio Gadea (Blusens by Paris Hilton Racing Team) der zeitweise die Führung inne hatte, folgte dahinter. Der 26-Jährige schloss das spanische Führungsquartett ab.

Johann Zarco (Avant-AirAsia-Ajo), der zur Zeit auf Rang zwei in der Gesamtwertung liegt, setzte eine Zeit von 1:29.689 Minuten und schlug damit knapp, um 0.106s den 17-Jährigen Rookie Maverick Viñales (Blusens by Paris Hilton Racing Team). Auf Rang sieben folgte Luis Salom vom RW Racing GP Team und dahinter klassierte sich der beste Deutsche Fahrer, Sandro Cortese (Intact Racing Team Germany), der im letzten Jahr Dritter werden konnte. Cortese fuhr eine Zeit von 1:29.887 und schlug damit Danny Webb (Mahindra Racing) um 0.070 Sekunden. Alberto Moncayo (Team Andalucía Banca Cívica) schloss die Top-10 ab.

Wildcard-Starter Toni Finsterbusch (Freudenberg Racing Team) konnte sich einige Zeit in den Top-10 halten, am Ende wurde er 15. mit 1.868s Rückstand auf den Führenden Terol.

Tags:
125cc, 2011, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›