Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo übernimmt die Spitze in FT3

Lorenzo übernimmt die Spitze in FT3

Der amtierende Weltmeister der MotoGP, Jorge Lorenzo, übernahm im letzten freien Training zum eni Motorrad Grand Prix von Deutschland die Spitze, vor Dani Pedrosa und Marco Simoncelli.

Bei warmen und sonnigen Wetterverhältnissen ging die MotoGP in ihr letztes Training vor der Qualifikation und Jorge Lorenzo fuhr mit seiner Yamaha Factory Racing YZR-M1 1:22.112 Minuten und damit Bestzeit. Der Spanier war um 0.041s schneller als Landsmann Dani Pedrosa auf seiner Repsol Honda.

Marco Simoncelli fuhr ebenfalls an der Spitze mit, konnte das Training aber nicht als Schnellster beenden, denn der Italiener war in Turn 11 zu Fall gekommen. Seine persönlich schnellste Runde betrug 1:22.159 Minuten.

Casey Stoner (Repsol Honda), der im letzten Jahr auf Rang drei ins Ziel kam, fuhr eine 1:22.386 Zeit, die nur für Rang vier reichte, damit schlug er aber Teamkollege Andrea Dovizioso um 0.055s. Nicky Hayden, der auf dem Sachsenring die meisten Podestplätze in seiner Statistik verbuchen kann, folgte auf Rang sechs als bester Ducati Pilot. Der Mann aus Kentucky war um 0.094s schneller als Álvaro Bautista (Rizla Suzuki).

Ben Spies’ persönlich schnellste Runde betrug 1:22.772 Minuten, damit reihte er sich auf Rang acht ein. Randy de Puniet (Pramac Racing) fuhr auf Rang neun und Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) wurde Zehnter.

Valentino Rossi (Ducati Team) kam erneut nur auf Zwölf, während Hector Barbera (Mapfre Aspar) noch mit den Nachwirkungen von seinem Freitagssturz zu kämpfen, er kam nur auf 15.

Tags:
MotoGP, 2011, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›