Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden will in Laguna angreifen, Rossi hat Burgess zurück

Hayden will in Laguna angreifen, Rossi hat Burgess zurück

An diesem Wochenende folgt für die MotoGP-Temas der US Red Bull Grand Prix, der das sechste Rennen in acht Wochen darstellt und nach dem alle eine wohlverdiente kurze Sommerpause genießen können.

Für Nicky Hayden ein sehr besonderes Event, sein erstes von zwei Heimrennen und eine Strecke, auf der er zwei Mal gewonnen hat. Valentino Rossi sammelte bereits einen Sieg und drei Podestplätze. Valentino wird zudem wieder mit seinem Chefingenieur Jeremy Burgess vereint sein, der die letzten beiden Rennen auslassen musste. Beide Fahrer sind bei den amerikanischen Fans sehr beliebt und die Fahrer selbst lieben beide die entspannte Atmosphäre und die kalifornische Strecke selbst, die für ihre Corkscrew bekannt ist.

Aus technischer Sicht wird die Entwicklungsarbeit des Ducati Teams auf der amerikanischen Strecke fortgesetzt und beide Fahrer werden die GP11 und die GP11.1 in ihrer Box stehen haben. Rossi und Hayden sind gemeinsam mit den Ducati-Technikern gewillt, alles zu tun, um die Entwicklung der Desmosedici voranzubringen und sie ziehen sogar einen Back-to-Back-Vergleich der beiden Motorradversionen am ersten Trainingstag in Betracht.

Nicky Hayden:
“Natürlich freue ich mich auf Laguna, denn es ist eine Strecke, die ich liebe, sie ist sehr herausfordernd und macht eine Menge Spaß, mit einer großartigen Atmosphäre und meinen heimischen Zuschauern. Kurve eins und die Corkscrew sind sehr technisch und verbinden so ziemlich die ganze Strecke. Auf einem MotoGP-Bike gibt es keine Geraden, denn du musst immer schalten, lenken oder bremsen. Es ist wichtig ein Motorrad zu haben, auf dem du dich wohlfühlst und auf dem du aggressiv fahren kannst. Ich komme nicht im besten Moment zu meinem Heim GP, aber wir werden wie immer unser Bestes geben. Es ist schön, dass meine Brüder beide in der AMA fahren und meine Schwestern eine Runde auf der Zwei-Sitzer Ducati fahren. Ich denke, dass wir die letzte Entscheidung am Donnerstag treffen, auf welchem Motorrad wir fahren, aber wir werden vielleicht die GP11.1 einmal ausprobieren und ich werde sehen, was ich versuchen kann, um ein gutes Ergebnis zu holen."

Valentino Rossi:
“Ich denke, dass wir versuchen werden, am Freitag beide Versionen der Desmosedici zu testen, damit wir sie vergleichen können und an beiden für Gegenwart und Zukunft arbeiten können, denn wir wollen so viel wie möglich lernen. Wir wissen, dass es schwierig werden könnte, denn wir müssen uns ja auch für das Rennen vorbereiten, aber wir denken, dass es im Hinblick auf die Verbesserung unseres Motorrads sehr wichtig ist, alles auszuprobieren. Für mich repräsentiert Laguna eine großartige Kurve, die Corkscrew und viele schöne Erinnerungen, inklusive dem besten rennen meiner Karriere 2008. Es ist immer mit viel Spaß verbunden, in den Vereinigten Staaten Rennen zu fahren, denn die Motorradwelt hier ist sehr schön. Natürlich bin ich noch glücklicher, dass Jerry zurückkommt und ich freue mich, ihn wieder mit allen Jungs in der Box zu sehen."

Ducati Team Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›