Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Grand Prix von Japan: Statement der FIM

Grand Prix von Japan: Statement der FIM

Die FIM und Dorna Sports SL haben kürzlich einen unabhängigen Bericht von einer anerkannten Organisation angefordert, um vor dem für 2. Oktober angesetzten Grand Prix von Japan in Motegi die aktuelle Situation in Japan zu untersuchen.

Die Studie soll die bereits vorhandenen Informationen verschiedener Regierungen und der Welt-Gesundheitsorganisation ergänzen, die sich auf die generelle Situation in Japan nach dem Erdbeben und Tsunami im März in Japan konzentrierten. Diese unabhängige Untersuchung blickt spezifisch auf die Situation in Motegi und seine Umgebung, wodurch sie viel relevanter für die MotoGP-Teilnehmer ist.

Der offizielle und detaillierte Bericht wird später diese Woche präsentiert, aber ein erster Bericht steht bereits zur Verfügung - es gibt eine originale Version in Italienisch und eine englische Übersetzung, die von den Organisatoren der Weltmeisterschaft zur Verfügung gestellt wurde.

ARPA, die Organisation, die mit dem Bericht beauftragt wurde, hat die Strahlen-Niveaus aller Quellen inklusive Luft, Umgebung und Essen gemessen. Das letztendliche Fazit ist, dass "basierend auf der geschätzten Dosis ohne Zweifel festgestellt werden kann, dass das Strahlungs-Risiko während der Rennveranstaltung vernachlässigbar ist".

Ausgehend von dieser Information werden die FIM und Dorna Sports diese Woche bekanntgeben, dass der Grand Prix von Japan wie geplant am 2. Oktober stattfindet, sollte es keine weiteren, ernsten Zwischenfälle geben.

Der vorläufige Bericht kann unter folgenden Links eingesehen werden:

Italienische Version

Englische Version

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›