Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2 2011: Der bisherige Saisonrückblick

Moto2 2011: Der bisherige Saisonrückblick

motogp.com wagt in der Sommerpause einen Rückblick auf die bisherige Saison. 9 von 17 Rennen sind gefahren.

Die Saison 2011 ist zur Hälfte vorbei und auch die kurze Sommerpause neigt sich dem Ende. motogp.com wagt einen Rückblick auf die bisherigen neun Rennen, die eine Viehlzahl an Action geboten haben. Um die Renn-Highlights anzusehen, klicke auf die einzelnen Rennen.

Wir nähern uns dem zehnten Rennen in Brünn und der Deutsche Stefan Bradl führt die Meisterschaft mit 47 Punkten an. Diesen Vorsprung verdankt er einer phänomenalen Saison, die mit einem Start-Ziel-Sieg für ihn begann. Qatar. Andrea Iannone und Thomas Lühti, die vor der Saison als Favoriten gehandelt wurden, standen im ersten Rennen neben Bradl auf dem Podest. Im darauffolgenden Rennen gewann der Italiener vor Lühti und Simone Corsi - der von Startplatz 18 auf Rang drei nach vorne fuhr. Bradl wurde in den nassen Bedingungen Fünfter. Jerez

Das nächste Rennen folgte in Estoril, wo Bradl 2010 seinen einzigen Moto2-Sieg feierte. Estoril Er wiederholte dieses Ergebnis und gewann von der Pole Position aus. Die Top-3 komplettierten Julián Simón und Yuki Takahashi. Der Schweizer Dominique Aegerter holte mit Rang vier sein bisher bestes Moto2-Ergebnis. Der Pole Espargaró fuhr in seinem erst dritten Rennen in dieser Kategorie ein Top-6-Ergebnis ein.

Nach einem harten Start in die Moto2-Klasse, inklusive zahlreicher Unfälle in den ersten drei Saisonrennen, fand der amtierende 125cc-Weltmeister Marc Márquez zu seiner beeindruckenden Vor-Saison-Form zurück und feierte einen Sieg in Le Mans. Le Mans Neben ihm standen Takahashi and Bradl auf dem Podium. Letzterer gab seine Antwort in Katalonien. Catalunya Mit Aleix Espargaró zeigte auch ein Katalane auf - er holte als Dritter sein allererstes Podium.

Die Tatsache, dass das sechste Rennen im Nassen stattfand Silverstone konnte die Leistung oder Form von Bradl kaum schmälern. Er holte seinen vierten Sieg der Saison. Lokalmatador und Moto2-Rookie Bradley Smith ging nach einem turbulenten Qualifying nur von Startplatz 28 ins Rennen, konnte sich aber bis auf Platz zwei nach vorne kämpfen. Dritter wurde Michele Pirro. Scott Redding konnte mit einem fünften Platz den bis dato schwierigen Saisonstart Vergessen machen. Dahinter folgte der Franzose Jules Cluzel. Pech hatte Márquez, der bei den schwierigen Wetterverhältnissen crashte.

Die Antwort des Spaniers auf die Enttäuschung in Silverstone folgte mit einem Sieg in Assen. Assen Kenan Sofuoglu holte seinen ersten Podestplatz, ebenfalls auf das Podium fuhr Smith. Der Australier Anthony West zeigte auf der MZ eine solide Fahrt und sicherte sich Rang vier. Bradl fiel erstmals - es war bisher sein einziger Ausfall in dieser Saison - nach einem Crash aus. Dennoch führte er die Meisterschaft mit 57 Punkten an.

Márquez feierte seinen zweiten Sieg in Folge in Mugello. Mugello Auf Platz zwei landete Bradl, Smith holte seinen dritten Podestplatz in Folge. Alex de Angelis kam langsam in Form und sicherte sich Rang vier.

Im zarten Alter von 18 Jahren sicherte sich Márquez auf dem Sachsenring seinen 14. GP-Sieg. Sachsenring Bradl musste sich in seinem Heimrennen geschlagen geben, holte aber immerhin Platz zwei. De Angelis fuhr zum dritten Mal in dieser Saison unter die Top-3. Rookie Randy Krummenacher beendete das Rennen auf Rang vier.

Obwohl Bradl immer noch einen großen Vorsprung auf Márquez hält, wird es spannend zu sehen, ob der Spanier seinen Gegner in den kommenden acht Rennen noch abfangen kann. Diese Aufgabe wird er beim Grand Prix der Slowakei in Brünn nächstes Wochenende fortsetzen.

Tags:
Moto2, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›