Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl führt die Moto2-Elite in die Tschechische Republik

Bradl führt die Moto2-Elite in die Tschechische Republik

Stefan Bradl geht als Führender in der Moto2-Meisterschaft in den Cardion ab Grand Prix Ceské republiky in Brünn an diesem Wochenende.

Die Moto2-Klasse kommt nach der Sommerpause zum Cardion ab Grand Prix Ceské republiky in Brünn zurück. An der Spitze der WM-Tabelle liegt mit 47 Punkten Vorsprung Stefan Bradl vom Viessmann Kiefer Racing Team. Die beeindruckende Saison des Deutschen beinhaltet sechs Polep Positionen, sieben Podien und vier Siege. Für die zweite Saisonhälfte zeigt er keine Anzeichen von Müdigkeit. Bradl konnte 2008 in der 125ccm-Klasse in Brünn gewinnen. Im letzten Jahr startete er vom 20. Platz und kam als Neunter ins Ziel.

Marc Márquez sicherte sich in Deutschland seinen dritten Sieg in Folge und liegt nun auf dem zweiten Tabellenpaltz mit 120 Punkten. Der Spanier ist derweil dabei immer besser in Fahrt zu kommen: Seit dem vierten Rennen in Le Mans sicherte er sich vier Siege und schnappte Bradl den Heimtriumph vor der Nase weg. Der Team CatalunyaCaixa Repsol-Fahrer wird auch in Brünn versuchen weiter auf die Spitze aufholen wollen. Im letzten Jahr wurde er unglaublicher Siebenter nach seinem Sturz im ersten freien Training mit der 125er Maschine, wo er sich die Schulter auskugelte.

Simone Corsi liegt 36 Punkte hinter Márquez. Corsi jagt weiterhin nach einem Podium in Brünn, denn dies ist eine von nur zwei Strecken, auf denen der Ioda-Fahrer nocht nicht in die Top-6 fahren konnte. Der Italiener wurde im letzten Jahr Achter im Rennen der Moto2, obwohl er das Rennen in den ersten Runden anführte.

Auf den vierten Platz machte sich Alex de Angelis (JiR Moto2) breit, der nur zwei Punkte hinter Corsi liegt, nachdem er in Deutschland auf den dritten Platz fahren konnte. Der San Marinese liegt drei Punkte vor Bradley Smith (Tech 3 Racing), der seinen Ausfall in Deutschland ausmerzen will. Smith qualifizierte sich im letzten Jahr in der Klasse bis 125ccm mit der Bestzeit für die Pole Position. Allerdings musste er sich durch die schwierigen Wetterbedingungen und einem falschen Setup mit den sechsten Platz zufrieden geben.

Yuki Takahashi (Gresini Racing), der momentan auf dem achten Platz der Gesamtwertung mit 58 Punkten liegt, wird am Wochenende seinen 100. GP in der Tschechischen Republik fahren wird. Im letzten Jahr qualifizierte er sich zum tschechischen GP auf dem zwölften Platz, kämpfte sich aber durch das Feld und wurde Zweiter.

Julián Simóns Hoffnungen auf den starkes Comeback wurden mit dem Sturz in Deutschland zerstört. Der spanische Pilot, der 2009 auf seinem Weg zum WM-Titel in der 125er Klasse auf einem zweiten Platz über die Linie fuhr, will in Brünn unbedingt wieder an die Spitzengruppe heranfahren, nachdem er die letzten drei Rennen nicht fahren konnte und im letzten ausschied.

Der Süd-Afrikaner Steven Odendaal (MS Racing) wird ein weiteres Mal mit seiner Suter in der Moto2 an den Start gehen. Auch der tschechische Fahrer Lukas Pesek (IAMT racing) nimmt mit einer Wildcard auf einer IAMT-Maschine am Rennen teil.

Tags:
Moto2, 2011, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›