Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Edwards und Crutchlow stehen in den Startlöchern für Brünn

Edwards und Crutchlow stehen in den Startlöchern für Brünn

Das Monster Yamaha Tech 3 Team kommt erfrischt zum Neustart der Weltmeisterschaft 2011 an diesem Wochenende ins tschechische Brünn.

Die willkommende zweiwöchige Sommerpause, die auf eine intensive Periode von sechs Rennen in acht Wochen folgte, gab Colin Edwards und Cal Crutchlow die perfekte Möglichkeit, um ihre Batterien für die letzte Phase der Saison wieder aufzuladen.

Edwards konnte mit Freunden und Familie zu Hause relaxen und hieß seine Monster Tech 3 Crew direkt nach dem letzten Rennen in Laguna Seca in seinem bekannten Texas Tornado Bootcamp willkommen. Der 37-jährige ist 2011 mit sieben Top 10-Zielankünften ein Muster an Beständigkeit, ein überwältigendes Podium im verregneten britischen Grand Prix in Silverstone mit eingeschlossen. Edwards ist zuversichtlich, dass er seine beeindruckende Serie von Resultaten dieses Wochenende in Brünn fortsetzen kann, indem er sein erstes Top 6-Resultat auf der tschechischen Strecke, die einer der beliebtesten im 18 Rennen umfassenden Kalender ist, anpeilt.

Der britische Fahrer Crutchlow freut sich auf das Brünn-Rennen an diesem Wochenende und ist entschlossen, seine Form zurück zu erobern, die er zu Beginn seiner Rookie-Saison in der MotoGP gezeigt hat. Crutchlow kämpfte beim letzten Rennen in Laguna Seca letzten Monat um ein Top-10-Ergebnis bis er gestürzt ist, aber der 25-Jährige ist optimistisch, dass er einen enttäuschenden Run von Ergebnissen in Brünn hinter sich lassen kann. Crutchlow eroberte im letzten Jahr bei der World Superbike in Brünn die Pole-Position und ein Podestergebnis und freut sich nun, wieder auf bekanntem Terrain unterwegs zu sein, denn er kannte die ersten acht von zehn Strecken 2011 vorher nicht.

Das Rennen in Brünn ist für das Yamaha Tech 3 Team in dieser Saison eines von nur noch vier verbleibenden europäischen Rennwochenenden. Das in Frankreich sitzende Team begibt sich in den kommenden Wochen zudem auf lange Übersee-Trips nach Amerika, Japan, Australien und Malaysia.

Colin Edwards:
"Ich bin begeistert darüber, nach Brünn zu fahren, obwohl es für mich aus irgendeinem Grund nie ein gutes Pflaster war. Aber es ist der Start der zweiten Saisonhälfte und ich kann es nicht erwarten, wieder auf meine Monster Yamaha Tech 3 zu steigen. Ich hatte eine schöne Zeit mit meiner Familie und habe ein paar Tage im Boot Camp verbracht. All die Jungs vom Team kamen direkt nach Laguna Seca zu mir und wir hatten alle eine großartige Zeit und es ist klar, dass ich nicht der einzige in unserem Team bin, der schnell auf zwei Rädern ist! Im Hinblick auf dieses Wochenende hatte ich einige anständige Resultate in Brünn, aber nichts Großartiges. Ich habe noch kein Top-6-Resultat dort eingefahren und somit wird mein Ziel sein, das gerade zu rücken. Wir hatten Probleme beim Setup am Sachsenring und seitdem ist nichts mehr fantastisch gelaufen. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir das Bike in Brünn besser hinbekommen und ein gutes Ergebnis würde uns in eine gute Ausgangslage für die letzten sieben Rennen bringen, die mit einem weiteren Kurzbesuch zu Hause auf dem Weg nach Indianapolis gegen Ende des Monats eingeläutet werden, was mich wirklich begeistert."

Cal Crutchlow:
"Ich freue mich auf die zweite Hälfte der Saison, den einige Strecken, die da kommen, kenne ich bereits und auf denen war ich auch zuvor gut, inklusive Brünn. Fast alle Rennstrecken in der ersten Saisonhälfte waren für mich neu und ich musste immer bei null beginnen. Das ist aber alles Teil der Lernerfahrung und ich konzentriere mich nur darauf, an diesem Wochenende ein gutes Ergebnis zu holen und das Pech hinter mir zu lassen. Die letzten Rennen waren wirklich schwierig, aber ich habe zu Beginn der Saison mein Potential mit einigen starken Leistungen gezeigt und das ist die Form, die ich wieder brauche, angefangen in Brünn an diesem Wochenende. Die Strecke ist gut für mich und ich habe hier einige gute Erinnerungen aus der letzten Saison, als ich auf dem Podium stand und die Pole-Position bei den World Superbikes holen konnte. Es ist also eine Strecke, die ich kenn, auf der ich schnell bin und ich freue mich darauf, zu erfahren, wie es auf einem MotoGP-Bike ist. Ich hatte eine gute Sommerpause und blieb zum Urlaub in Amerika, aber nun bin ich bereit, mit dem Monster Yamaha Tech 3 Team wieder hart zu arbeiten und einen guten letzten Teil der Saison zu erleben.“

Monster Yamaha Tech 3 Team Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Cal Crutchlow, Colin Edwards, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›