Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo fährt in Brünn in die erste Reihe

Lorenzo fährt in Brünn in die erste Reihe

Yamaha Factory Racing Fahrer Jorge Lorenzo brachte in der Qualifikation zum Cardion ab Grand Prix von Tschechien die maximal mögliche Leistung und sicherte sich damit Startplatz zwei, Ben Spies wurde Vierter.

Der amtierende Weltmeister erwies sich als einer der schnellsten Fahrer in der Qualifikation, er profitierte von einer deutlichen Verbesserung des Setups seiner YZR-M1. Lorenzo konnte die Session eine Zeit lang anführen und verpasste die Pole am Ende um 0.113 Sekunden.

Ben Spies zeigte eine übermenschliche Leistung und sicherte sich den Startplatz aus der zweiten Reihe, obwohl er noch Probleme mit einem eingeklemmten Nerv hat. Der Texaner konnte zeitweise sogar auf Rang zwei fahren und verpasste sie am Ende um gerade einmal 0.061s. Am Abend geht es für ihn noch einmal zur Behandlung ins Clinica Mobile.

Obwohl die Qualifikation trocken war, erlebten die Fahrer ein nassen letztes Freies Training am Morgen, wodurch sie die Möglichkeit bekamen, ein gutes Regensetup zu finden, für den Fall, dass es morgen im Rennen regnen sollte. Lorenzo dominierte die Session mit seinem überarbeiteten Setup und landete nur 0.005 Sekunden hinter der Spitze. Spies nahm es am Morgen leicht, hob sich seine Kraft fürs Qualifikationstraining auf und wurde im letzten Training Zehnter, 0.768 Sekunden hinter dem Ersten.

Jorge Lorenzo:
“Gestern liefen die Dinge nicht so, wie wir erwartet hatten, aber wir haben ein paar Änderungen vorgenommen und haben das Bremsverhalten verbessert, um das Motorrad stabiler zu machen. Die Rundenzeiten verbesserte sich damit und wir kamen heute viel näher an Dani heran und landeten vor Casey. Das Tempo in den letzten Runden war ziemlich gut, also sind wir glücklich. Ein großes Dankeschön an mein Team, das hart gearbeitet hat, um das Bike zu verbessern. Morgen wollen wir gern aufs Podium oder wenn es möglich ist, das Rennen sogar gewinnen.“

Ben Spies:
“Heute lief es wirklich viel besser als gedacht, denn wir haben endlich eine gute Position. Ich bin mir nicht zu 100 Prozent sicher, was wir im Rennen morgen anstellen können, aber wir haben gezeigt, dass wir den Speed haben, um um die Top-5 zu kämpfen. Wir werden alles geben. Ich mache jetzt keine Versprechungen, aber ich weiß, dass ich zu mindest ein gutes halbes Rennen fahren kann. Wenn wir uns heute gut ausruhen können und morgen etwas Glück haben und es mir gelingt frei fahren zu können, dann wird es gut. Wir sind sehr optimistisch, denn das Motorrad funktioniert gut und die Pace ist da. Ich hoffe nur, dass ich auch auch voll auf der Höhe bin. Ich muss mich beim ganzen Team des Clinica Mobile bedanken, da sie dafür gesorgt haben, dass ich an diesem Wochenende bei der Musik dabei sein kann.“

Yamaha Factory Racing Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Jorge Lorenzo, Ben Spies, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›