Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi ermutigt, für Hayden gings nach vorn

Rossi ermutigt, für Hayden gings nach vorn

Die Ducati Team Fahrer qualifizierten sich auf den Plätzen sechs und und neun beim Cardion ab Grand Prix von Tschechien in Brünn.

Die Änderungen der Sitzposition zahlte sich für Valentino Rossi am Samstag aus, der Italiener qualifizierte sich auf Startplatz sechs und erzielte seine bislang schnellste Rundenzeit des Wochenendes.

“Platz sechs ist nicht brilliant, aber ich kann damit zufrieden sein, wir haben gut gearbeitet und den Rückstand auf die Führenden verringern können”, sagte der Ducati Fahrer, der nur 0.776s Rückstand auf Dani Pedrosa hatte. “Der Start aus der zweiten Reihe ist unser bestes Ergebnis bislang und wir sind nicht weit weg von den Honda und Yamaha.”

Er sagte weiter: “Wir haben ein paar Veränderungen vorgenommen, vor allem an der Front und meine Sitzposition verändert, so fühle ich mich besser und kann mehr Druck machen. Wir haben noch ein paar probleme mit der Beschleunigung und wir rutschen noch viel herum. Wenn wir das morgen in den Griff bekommen, dann kann es ein gutes Rennen werden.”

Nach dem nassen Training am Morgen fand die Qualifikation bei trockenen Bedingungen statt, Rossi sagte weiter: “Ich hoffe, dass es morgen trocken wird, aber es sieht aus als würde es anders werden. Was die Reifen betrifft werden wir wohl hinten den weichen nehmen. Wir müssen noch ein paar Anpassungen vornehmen um den Grip hinten zu verbessern.”

Auf der anderen Seite der Box konnte sic auch Nicky Hayden verbessern, er startet aus der dritten Reihe und schaffte Startplatz neun.

“Am Ende war es viel besser als heute Morgen, der Regen hat uns geschadet, den wir brauchten ein bisschen Zeit um herauszufinden, wie die Dinge im Trockenen funktionieren, den gestern haben wir im Trockenen absolute nichts gefunden und kamen nicht voran”, sagte Hayden. "Im Regen funktionierte das Bike wirklich gut, so wie es in der Box stand und normalerweise brauche ich ein bisschen Zeit im nassen, aber die ganze Session lang lag ich innerhalb der Top-5. Aber die Qualifikation war dann genau das Gegenteil, ich war die ganze Zeit hinten, aber 15 Minuten vor Ende fanden wir etwas und ich konnte noch ein bisschen pushen und ein, zwei weitere Runden drehen. Ich weiß, dass Morgen ein langer, harter Tag wird. Wir werden sehen, ob wir es am Morgen noch verbessern können und versuchen, in die gleiche Richtung zu gehen.“

Über die Reifenwahl sagte Hayden: “Es scheint als würden wir uns für den harten Vorder- und den weichen Hinterreifen entscheiden. Ich habe den harten Hinterreifen gestern Nachmittag ausprobiert, aber der bot einfach nicht genug Grip, besonders auf der linken Seite. Der harte war in den letzten Rennen einfach keine Option für uns, aber der weiche funktioniert sehr gut und wir haben viele Runden auf ihnen zurückgelegt, also erwarten wir keine Probleme. In einigen der langen Kurven verliere ich viel Zeit und in einigen Schikanen verliere ich auch, also hoffentlich klappt das morgen besser.“

Tags:
MotoGP, 2011, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›