Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa führt Honda Doppelpack in Brünn an

Pedrosa führt Honda Doppelpack in Brünn an

Das Repsol Honda Team meldete sich erfolgreich aus der Sommerpause zurück und gab am ersten Tag in Brünn zum Cardion ab Grand Prix von Tschechien den Ton an.

Die Fahrer zeigten sich alle gut erholt nach der Sommerpause, besonders Dani Pedrosa, der die beste Zeit hinlegen konnte und eine 1:56.328 Rundenzeit erzielte. Damit blieb er nur zwei Zehntel hinter dem Pole-Rekord von Valentino Rossi aus dem Jahr 2009 (1:56.145) und schlug zudem den Rundenrekord von Jorge Lorenzo (2009, 1:56.670). Casey Stoner, der Führende in der WM-Wertung wurde Zweiter und Andrea Dovizioso kam auf Fünf.

Pedrosa war von Anfang an schnell in Brünn und kam als einziger Fahrer unter die 1:56 am Morgen. Der Spanier fand sofort ein gutes Basissetup und konnte über die Ferien seine Fitness stark verbessern.

Casey Stoner verbesserte sich in FT2 deutlich und konnte einige Probleme vom Morgen beheben, er fand mehr Grip auf der Strecke und will am zweiten Tag die Kurveneinfahrt mit der RC212V verbessern.

Andrea Dovizioso hatte mit der Motorbremse zu kämpfen und wird daher mit dem Team die Daten durchgehen, um eine Lösung zu finden.

Dani Pedrosa:
"Das Gefühl war heute von Anfang an sehr gut. Das Motorrad hat von der ersten Runde an gut funktioniert und wir konnten uns nach vorne bewegen, uns in beiden Trainingssession ein wenig verbessern. Ich denke, der Hauptunterschied, den ich spürte war, dass ich nach der Sommerpause frisch bin, die Pause hat mir viel geholfen, ich kann die Energie wieder spüren, die mir in den Rennen zuvor gefehlt hat, also hoffe ich, dass ich das Tempo auch Samstag und Sonntag halten kann und im Rennen stark bin. Ich bin sehr glücklich mit der Arbeit, die wir in beiden Sessions getan haben und ich denke, dass wir uns noch immer verbessern können und für Qualifikation und Rennen bereit sind. Ich vermute, dass die anderen Rivalen das gleiche tun werden, also müssen wir konzentriert bleiben. Heute bin ich die ganze Zeit alleine gefahren, vielleicht kann ich mich morgen ein bisschen mit den anderen Fahrern vergleichen, um zu sehen, wo sie stärker oder schwächer als ich sind.“

Casey Stoner:
"Um ehrlich zu sein, war der Tag heute nicht besonders positiv. Es scheint, als hätten wir einen ähnlichen Start wie in das Laguna-Wochenende und wir wissen einfach nicht in welche Richtung wir gehen sollen. Ich habe kein richtiges Gefühl für die Front. Unser Speed am Kurveneingang und in der Mitte ist nicht gut. Wir müssen auch mehr Grip am Hinterrad finden, da ich an der Reifenkante, besonders am Kurvenausgang, große Probleme habe. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, bevor ich mich mit dem Setup wohl fühle. Es gibt noch so viele Bereiche zu verbessern, deshalb werden wir morgen etwas komplett anderes probieren und werden uns so gut es geht auf das Qualifikationstraining vorbereiten."

Andrea Dovizioso:
"Wir hatten heute mit dem Anbremsen einige Probleme. Wir haben mit der neuen Motorbremse gearbeitet, die wir zum ersten Mal in Mugello getestet haben und seither benutzen. Sie ist sehr gut, aber sie einzustellen ist nicht so einfach und heute hatten wir damit zu kämpfen. Wir haben dadurch viel Zeit verloren . In meiner letzten Runde wollte ich noch einmal Gas geben, obwohl ich mich nicht wohl mit der Maschine fühlte. Mit dem fünften Platz bin ich nicht zufrieden. Wir werden uns die Daten ansehen um eine bessere Richtung zu finden. Ich hoffe dass es morgen trocken bleibt, dann können wir uns auch verbessern."

Repsol Honda Pressemitteilung.

Tags:
MotoGP, 2011, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Andrea Dovizioso, Casey Stoner, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›