Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Erfolgreiche Operation für Axel Pons

Der Pons HP 40 Pilot brachte eine erfolgreiche Operation hinter sich, bei der Dr. Xavier Mir, Chef der Hand-Chirurgie und -Mikrochirurgie des USP Instituto Universitario Dexeus einen Riss an der Streckensehne seines Zeigefinger an der linken Hand behandelte.

Am Montag unterzog sich der Fahrer einem MRI im USP Dexeus Krankenhaus, um das Ausmaß der Verletzung zu bestimmen. Die Tests zeigten, dass sich eine Sehne um mehr als drei Zentimeter abgelöst hatte, die Dr. Xavier Mir mikrochirurgisch untersucht hatte.

Am Montag, den 22. August, wird die Operationsstelle erneut untersucht und es wird erwartet, dass Axel Pons die nächsten vier bis sechs Wochen keinen Sport treiben darf.

Axel Pons:
“Die Operation verlief sehr gut. Ich möchte Dr. Xavi Mir für seine Bereitschaft und für seine großartige Arbeit danken, denn er hat mich erneut hervorragend behandelt. Es ist schade, dass ich Indianapolis und vielleicht auch Misano verpasse, wie der Arzt mir bereits ankündigte. Ich hoffe, dass ich bis Aragón wieder komplett fit bin und wieder dahin zurückkomme, wo ich vor dem Sturz in Mugello war. Ich habe in beiden Rennen nach der Verletzung in Italien sehr schlecht abgeschnitten. Ich hatte eine Menge Schmerzen und habe mich nie richtig gut gefühlt. Es fühlt sich schlecht an, diese beiden Rennen auszulassen und ich muss mich bei unseren Sponsoren, meinen Teamkollegen und meinen Fans entschuldigen."

Tags:
Moto2, 2011, Axel Pons, Pons HP 40

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›