Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

125 Titelkampf vor Indy wieder weit offen

125 Titelkampf vor Indy wieder weit offen

Mit Nico Terols Ausfall in Brünn hat der Spanier vor dem Red Bull Indianapolis Grand Prix nur noch zwölf Punkte Vorsprung in der Meisterschaft.

In den letzten zwei Runden der 125ccm-Weltmeisterschaft reduzierte sich Nico Terols Führung in der Meisterschaft von 39 auf 12 Punkte, der Spanier steht vor einer schweren Herausforderung des Franzosen Johann Zarco.

Nach seinem Sieg in Mugello hielt Terol einen gesunden Vorsprung, aber nach dem vierten Platz in Deutschland und dem technischen Defekt und dem daraus resultierenden Ausfall in Brünn ist die Lücke zum Bankia Aspar Pilot geschrumpft. Sein Hauptrivale Zarco (Avant-AirAsia-Ajo) rückt nun immer näher heran, nachdem er in den letzten drei Rennen Zweiter wurde und einem ersten Grand-Prix-Sieg immer näher rückt.

Rookie Maverick Viñales (Blusens by Paris Hilton Racing) war in der Tschechischen Republik Sechster und bleibt Dritter der WM-Wertung, während Sandro Cortese (Intact Racing Team Germany) nach seinem ersten GP-Sieg gut gelaunt nach Indianapolis kommt. Cortese, der bisher 109 Grnad-Prix-Starts absolvierte, liegt momentan nur einen einzigen Punkt hinter Viñales.

Jonas Folger (Red Bull Ajo Motorsport) verpasste das Rennen von Brünn und kehrte krankheitsbedingt nach Deutschland zurück. Sein Start in Indianapolis hängt noch von weiteren ärztlichen Untersuchungen in seinem Heimatland ab.

Bankia Aspar Pilot Héctor Faubel führt in der Meisterschaft ein Quartett spanischer Fahrer an, die die Ränge sechs bis neun belegen. Dazu gehören Efrén Vázquez (Avant-AirAsia-Ajo), Sergio Gadea (Blusens by Paris Hilton) und Luis Salom (RW Racing), der das Rennen von Brünn aufgrund einer gebrochenen Hand auslassen musste. Der britische Rookie Danny Kent (Red Bull Ajo Motorsport) komplettierten die momentane Top-10 und hofft, dass er sich vom Ausfall bei der letzten Runde wieder erholt, ein Motorproblem beendete sein Rennen in der ersten Runde.

Alberto Moncayo (Team Andalucía Banca Cívica) stand in Brünn zum ersten Mal in der Weltmeisterschaft auf dem Podium. Simone Grotzkyjs (Phonica Racing) achter Platz war indessen das bisher beste Ergebnis für einen Italiener der 125ccm-Klasse in dieser Saison

Tags:
125cc, 2011, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›