Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2-Spitzenduell geht im Brickyard weiter

Moto2-Spitzenduell geht im Brickyard weiter

Stefan Bradl und Marc Márquez bleiben die beiden Gejagten an der Spitze der Moto2-Weltmeisterschaft. Der Deutsche liegt 43 Punkte vor seinem spanischen Rivalen.

Die Moto2-Klasse bleibt eine spannende Angelegenheit, bei der Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) und Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol) weiter um Rennsiege kämpfen, während sie sich gegenseitig im Auge behalten. Momentan führt der Deutsche 43 Punkte vor seinem spanischen Gegner.

In Brünn kam Márquez vor Bradl über die Ziellinie, doch die Konstanz des Deutschen in diesem Jahr hat ihm eine gesunde Führung bei der Jagd nach dem Titel 2011 eingebracht. In Tschechien standen beide auf dem Podest, allerdings war es Andrea Iannone (Speed Master), der den Sieg einfahren konnte. Damit konnte sich der Italiener wieder in jener Form zeigen, die ihn zu Beginn der Saison zu einem Mitfavoriten auf die WM gemacht hatte.

Da Bradl und Márquez relativ klar vor dem Rest des Feldes liegen, dürfte der Kampf um den dritten Platz in der Weltmeisterschaft auch unterhaltsam werden. Aktuell hat Alex de Angelis (JiR Moto2) dabei die Nase vorne, doch Iannones Sieg hat ihn wieder nahe herangebracht. Sein Landsmann Simone Corsi (Ioda Racing Project) liegt gleichauf mit ihm und der Schweizer Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2) ist nur knapp dahinter.

Der britische Rookie Bradley Smith (Tech 3 Racing) musste nach einer beeindruckenden Reihe von Podestplätzen zuletzt zwei Mal mit der Enttäuschung eines Ausfalls zurechtkommen und wird alles daran setzen, wieder an der Spitze mitzumischen. Yuki Takahashi (Gresini Racing) versucht derweil, jene Form wiederzufinden, die ihn in Portugal und Frankreich auf das Podium brachte. Beeindruckend waren zuletzt die Fortschritte von Rookie Randy Krummenacher (GP Team Switzerland), auch wenn er in Brünn zu Sturz kam. Julián Simón (Mapfre Aspar) wird darauf hoffen, dass eine weitere Woche Genesungszeit es ihm ermöglicht, in Indianapolis voll anzugreifen, immerhin war er dort voriges Jahr im Moto2-Rennen Zweiter.

Aleix Espargaró (Pons HP 40) macht an diesem Wochenende seinen 100. Grand-Prix-Start, wenn man alle Klassen zusammennimmt, zudem wird die amerikanische Beteiligung in der Moto2 in Indianapolis drei Mal so groß sein. Neben Kenny Noyes (Avintia-STX) kommt JD Beach für das Aeroport de Castello Team als Vollzeitfahrer in die Weltmeisterschaft und Jake Gagne wird unter dem Banner von GP Tech auf einer FTR als Wildcard mitmischen.

Tags:
Moto2, 2011, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›