Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati Team auf dem Weg zu Haydens Heimstrecke

Ducati Team auf dem Weg zu Haydens Heimstrecke

Der zweite Grand Prix in den Vereinigten Staaten von Amerika in der Motorrad-Weltmeisterschaft 2011 wird am Sonntag auf dem Indianapolis Motor Speedway, der Heimstrecke von Nicky Hayden, der nur wenige Stunden weit weg wohnt, stattfinden.

Der Amerikaner holte 2009 in Indianapolis sein erstes MotoGP-Podium. Dieses Jahr wieder am Freitag auf der Ducati GP11.1 sitzen, genau wie sein Teamkollege Valentino Rossi. Der Italiener gewann bei seinem Indianapolis-Debüt im Jahr 2008, und obwohl die Strecke nicht zu seinen Favoriten gehört, wollen er und sein Team ihren jüngsten Fortschritt beim Setup der Desmosedici bestätigen. Rossi liebt es besonders, in den USA Rennen zu fahren, und wie Hayden hat er viele Fans dort, die sich zu den vielen amerikanischen Ducatisti gesellen werden, die ihre jährliche Reise nach "Ducati Island" antreten werden.

Nicky Hayden:
Wir werden nach Indy gehen und sehen, wie der neue Asphaltbelag funktioniert. Ich bin dort schon gefahren, und die Bodenwellen sind definitiv weg; trotzdem würde ich sagen, dass es einiges an Zeit am Freitag in Anspruch nehmen wird, die Strecke sauber zu fahren und etwas Gummi zu legen. Ich freue mich auf dieses Event. Ich genieße es immer, zu Hause vor Freunden und Familie zu fahren, aber ich muss dort hingehen und mich auf meinen Job konzentrieren. Ich will versuchen, ein gutes Resultat einzufahren und dabei gleichzeitig Spaß zu haben und das Wochenende zu genießen. Das Team hat wirklich hart gearbeitet, um mir die Möglichkeit zu geben, das neue Motorrad zu testen, und jetzt liegt es an mir, es ihnen mit einem guten Resultat zurück zu zahlen.

Valentino Rossi:
"Indy ist eine schwierige Strecke, und obwohl es nicht gerade eine meiner Lieblingsstrecken ist, werden wir sehen, wie wir dort mit der Ducati aussehen werden. Ein Teil der Strecke wurde neu asphaltiert, so dass die Bedingungen in dieser Hinsicht sicherlich besser sein sollten. Wir haben einen kleinen Schritt nach vorne beim Setup der GP11.1 beim Brünn-Grand-Prix gemacht, und wir werden sehen, ob wir das bei diesem Rennen bestätigen können. Wie auch immer, in Amerika Rennen zu fahren ist immer schön für mich, weil ich sowohl die Atmosphäre als auch die Fans genieße, die immer sehr leidenschaftlich sind. Andererseits tut es mir sehr Leid, dass wir jemanden vermissen werden, der zweifellos unserem Sport gefolgt ist, wenn auch nicht an der Strecke: Claudio Castiglioni war sehr leidenschaftlich dabei und hat eine Menge für den Motorradsport und speziell für mich getan, als er mir half, mit dem Rennen Fahren in der Sports Production 125 zu beginnen, als ich 14 war."

Ducati Team Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›