Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda erwartet weiteres starkes Wochenende

Repsol Honda erwartet weiteres starkes Wochenende

Das Repsol Honda Team reist mit hohen Erwartungen zum zweiten Rennen in den USA an diesem Wochenende in Indianapolis. Grund dafür ist die starke Leistung in Brünn.

Casey Stoner, Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso standen in Tschechien im Mittelpunkt des Interesses. Das soll auch beim Red Bull Indianapolis Grand Prix so sein, dem zwölften Saisonlauf der MotoGP-Saison.

Casey Stoner machte in Brünn einen wichtigen Schritt in Richtung Titelgewinn. Er verwandelte ein schwieriges Wochenende in einen überzeugenden Sieg und führt nun mit 32 Punkten Vorsprung in der WM-Tabelle. Seine Indy-Statistik ist jedoch nicht so überzeugend – er ist dort erst zwei Mal gefahren (2009 verpasste er das Rennen wegen Gesundheitschecks). 2008 wurde er Vierter, im letzten Jahr stürzte er nach einem positiven Wochenende – in diesem Jahr erhält er also die Gelegenheit, seine Bilanz auf dieser Strecke aufzubessern und zum zweiten Mal in dieser Saison nach Laguna Seca in Amerika zu gewinnen.

Andrea Dovizioso erlebt seine beste MotoGP-Saison und möchte diesen Schwung weiter mitnehmen. Er liebt Amerika und ist nach seinem fünften Saisonpodium in Brünn optimistisch.

Dani Pedrosa möchte seine Aufgabe vom letzten Rennen zu Ende bringen. Dort stürzte er nach einem guten Wochenende. Das soll sich auf der Strecke, auf der er 2010 gewonnen hat, nicht wiederholen.

Casey Stoner:
"In den vergangenen Jahren war die Strecke in Indy sehr wellig und auch leicht gefährlich, also freue ich mich darauf, auf dem neuen Asphalt zu fahren. Es wird auch schön, dort mit der Honda zu fahren, da es mit der Ducati sehr schwierig war, das richtige Setup für solche eine Strecke zu finden. Ich bin nur 2008 und 2010 dort gefahren, im letzten Jahr waren wir sehr konkurrenzfähig, aber ich verlor die Front und stürzte. Ich freue mich darauf, wieder dorthin zu kommen, den neuen Asphalt auszuprobieren und meine RC212V abzustimmen.“

Andrea Dovizioso:
“Wir reisen nach einem Podestplatz in Brünn nach Indy und ich hoffe, dass wir diesen Schwung mitnehmen können. Die Strecke in Indianapolis ist typisch amerikanisch – riesige Anlagen und Tribünen, aber der Kurs an sich ist nicht besonders interessant. Insgesamt ist es aber ein sehr schönes Event. In diesem Jahr wurden Teile der Strecke neu asphaltiert und es wird sicher viel mehr Spaß machen, dort zu fahren, als in der Vergangenheit, in der die Strecke viele Bodenwellen und verschiedene Asphaltvarianten aufwies. Im letzten Jahr waren wir im Training und Qualifying schnell, aber hatten Probleme im Rennen – ich wurde Fünfter. Ich bin zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr wieder konkurrenzfähig sein können. Wir sind sehr motiviert und konzentriert.“

Dani Pedrosa:
“Ich freue mich auf das Rennen in Indianapolis. Im letzten Jahr hatten wir ein gutes Rennen dort und hoffentlich können wir daran anschließen. Der Asphalt ist anders, also müssen wir uns an die neue Streckenoberfläche gewöhnen, überprüfen, wie die Reifen jetzt arbeiten und dann das bestmögliche Rennsetup finden. Physisch geht es bei mir Schritt für Schritt voran. Ich fühlte mich in Brünn bereits besser als in den letzten Monaten, also hoffe ich, dass ich in guter Verfassung für das Rennen bin. Das letzte Rennen war eine Enttäuschung für mich und mein Team, denn es war bis dahin ein gutes Wochenende, aber wir nehmen das Positive mit und blicken nach vorne.“

Repsol Honda Press Release

Tags:
MotoGP, 2011, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Andrea Dovizioso, Dani Pedrosa, Casey Stoner, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›