Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol bei den 125ern weiter in Front

Terol bei den 125ern weiter in Front

Nachdem sein Vorsprung in der WM vor seinem Indianapolis-Sieg um 12 Punkte schmolz, baute Nico Terol ihn in Amerika wieder aus – auf nun 26 Zähler vor Misano.

Nico Terol (Bankia Aspar) baute seine Führung in der 125er WM mit einem Sieg in Indianapolis aus – sein sechster Saisonsieg brachte ihm etwas mehr Luft in der Gesamtwertung auf seine Verfolger. Er führt jetzt mit 26 Zählern Vorsprung auf Johann Zarco (Avant AirAsia Ajo).

Terols Start-Ziel-Sieg barg Erinnerungen an die Dominanz der ersten Saisonrennen dieses Jahres. In den letzten beiden Jahren wurde er in Misano zwei Mal Zweiter. Weder Terol noch der Rest des aktuellen 125er Feldes haben bisher einen Sieg in Misano einfahren können.

Nach drei zweiten Plätzen in Folge beendete Zarco das Rennen in Indy auf dem fünften Platz und verlor damit etwas Boden auf Terol. Somit gibt es für ihn in Misano einiges zu tun. Maverick Viñales (Blusens by Paris Hilton Racing) sammelt weiter viel Lob für seine Leistungen in der Rookiesaison. Der junge Spanier steht vor seinem ersten Grand Prix in Misano – dank Platz zwei in Indianapolis kommt er mit viel Schwung nach San Marino.

Sandro Cortese (Intact Racing Team Germany) ist Viñales knapp auf den Fersen. Sein Ziel ist ein dritter Podestplatz in Folge. Sein deutscher Landsmann Jonas Folger (Red Bull Ajo Motorsport) setzt die harte Arbeit der letzten Wochen fort, um die Form der ersten Saisonhälfte zurückzufinden.

An diesem Wochenende dürfen fünf Wildcard-Fahrer in der WM Erfahrung sammeln, darunter die Italiener Alessandro Giorgi (VFT Racing), Manuel Tatasciore (Phonica Racing), Kevin Calia (MGP Racing) und Massimo Parziani (Faenza Racing) sowie der tschechische Youngster Miroslav Popov (Ellegi Racing).

Tags:
125cc, 2011, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›