Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Technomag-CIP nimmt Moto3-Herausforderung an

Technomag-CIP nimmt Moto3-Herausforderung an

Nachdem sie schon das Moto2-Wm-Abenteuer von Anfang an auf sich nahmen, erhielt das Technomag-CIP Team jetzt eine offizielle Bestätigung, dass sie auch in der brandneuen WM-Kategorie 2012, der Moto3, an den Start gehen dürfen.

Teambesitzer Alain Bronec hat den jüngsten japanischen Fahrer, Kenta Fujii, ausgesucht, um die neue Maschine zu pilotieren. Der 17-Jährige war 2010 japanischer Mono-Meister, war zuvor 2009 schon Zweiter und 2008 Dritter in dieser Klasse. In diesem Jahr tritt er in der japanischen Moto3-Klasse an und gewann erst kürzlich in Sugo.

Alain Bronec:
“Das Team ist sehr gespannt auf das neue Abenteuer, das schon begonnen hat. Wir stehen im nächsten Jahr vor einer wundervollen Herausforderung: Der Moto3 mit einem Fahrer, Kenta Fuji, und die Moto2-Klasse mit zwei Piloten, während wir unsere Arbeitsweise beibehalten und Erfolg erreichen wollen."

Kenta Fujii:
"Ich bin sehr glücklich und extreme gespannt. Ich denke, ich werde die Verantwortung, die ich aufnehme, wenn ich in der Moto3-Weltmeiosterschaft antrete, erst noch realisieren. Nun nach diesem Wochenende werde ich meinen Sieg in Sugo auf meiner Honda NSF 250R (in der japanischen Moto3-Klasse) genießen, den ich direkt vor den 125ccm-Zwei-Taktern gewinnen konnte. Ich bin der erste Fahrer der Welt, der ein Rennen mit einer NSF 250R gewinnen konnte."

Das Technomag-CIP Team fährt nun nach Misano zum Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini an diesem Wochenende, wo Stammfahrer Dominique Aegerter und der Ersatzpilot für den verletzten Kenan Sofuoglu, Tomoyoshi Koyama, in der Moto2-Kategorie antreten.

Tags:
MotoGP, 2011, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Technomag-CIP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›