Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo gibt in Misano den Ton an

Lorenzo gibt in Misano den Ton an

Yamaha Factory Racing Fahrer Jorge Lorenzo war der zu schlagende Mann am ersten Tag beim Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini.

Der amtierende Weltmeister hatte im ersten Training noch zu tun, die richtige Pace zu finden, doch nach viel Arbeit verbesserte er sich am Nachmittag deutlich. Er übernahm die Spitze und blieb die gesamte zweite Session über da. Zeitweise hatte er einen Vorsprung von einer Sekunde.

Lorenzos Teamkollege Ben Spies zeigte sich wiederum am Morgen äußerst schnell und absolvierte top Rundenzeiten. Bis zur letzten Sekunde war er der schnellste Mann, doch am Ende musste er sich doch noch um 0.286s geschlagen geben. Am Nachmittag tüftelte er mich verschiedenen Setups und wurde Fünfter, 0.54s hinter Lorenzo.

Jorge Lorenzo:
"Ich fühlte mich nach den Änderungen heute Nachmittag viel wohler auf der Maschine. Die Abstimmung, die wir gemacht haben, ist jener von Mugello sehr ähnlich und dort habe ich das Rennen gewonnen. Ich habe ehrlich gesagt keine so große Veränderung erwartet, aber wir waren mehr als eine Sekunde schneller. Wir sind sehr nahe am Sieg, denke ich. Casey und Dani sind immer noch schnell, aber wir sind zumindest an ihnen dran."

Ben Spies:
"Nicht so schlecht heute, es war keine großartige zweite Session, aber wir haben viele Dinge ausprobiert. Wir haben vor Indy ein wenig an der Fahrposition gearbeitet und wir haben eine gute Richtung für mich gefunden. Wir haben versucht, heute Nachmittag diesen Weg fortzusetzen, aber das war zu viel und wir haben in der zweiten Session verloren. Abgesehen davon haben wir alle Reifen probiert, die wir probieren wollten und wir waren recht schnell, obwohl sie einige Runden hinter sich hatten. Insgesamt ein positiver Tag, wir haben einige Dinge probiert, die funktionierten und andere Dinge, die nicht funktionierten. Wir müssen für morgen härter arbeiten und das Gripniveau verbessern, aber insgesamt stimmen mich das Gefühl und der Speed zufrieden."

Yamaha Factory Racing Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›