Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez gibt die Pace in Misano vor

Marquez gibt die Pace in Misano vor

Der Team CatalunyaCaixa Repsol Fahrer setzte die erste Richtzeit im Auftakttraining der Moto2 zum Grand Prix San Marino e della Riviera di Rimini.

In der ersten Session der Moto2 erzielte Marc Márquez die Bestzeit mit 1:38.902 in seinem letzten Versuch. Der Spanier schaffte es damit als einziger Fahrer unter die 1:39er Marke. Dahinter folgte Jules Cluzel (NGM Forward Racing), der eine Zeit von 1:39.232 erzielte und Aleix Espargaró (Pons HP 40) mit 1:39.352 Minuten. Alex de Angelis (JiR Moto2) schaffte es als bester Lokalmatador auf Rang vier mit 1:39.358 Minuten.

Pol Espargaró (HP Tuenti Speed Up) der beim letzten Rennen zum ersten Mal auf das Podium fahren konnte, lag bis 8 Minuten vor Ende noch auf Platz eins, rutschte aber noch bis auf Platz fünf zurück. Simone Corsi (Ioda Racing Project) stürzte in Turn 13, doch der Italiener konnte das Training fortsetzen und wurde Sechster.

Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) fuhr auf Rang sieben mit einer Zeit von 1:39.475 Minuten, dahinter kamen Michele Pirro (Gresini Racing), Mattia Pasini (Ioda Racing Project) sowie Yuki Takahashi (Gresini Racing), die die Top-10 beschlossen.

In der Moto2 gibt es nur einen Wildcard-Fahrer an diesem Wochenende, Alessandro Andreozzi (Andreozzi Reparto Corse) wurde 31., während Tomoyoshi Koyama als Ersatzmann für den verletzten Kenan Sofuoglu vom Technomag-CIP Team unterwegs ist und 32. wurde.

Tags:
Moto2, 2011, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›