Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo erobert Sieg in San Marino

Lorenzo erobert Sieg in San Marino

Jorge Lorenzo holte sich seinen dritten Saisonsieg vor Dani Pedrosa auf Zwei und Casey Stoner, der Dritter wurde, beim Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini.

Repsol Honda Fahrer Casey Stoner konnte zwar seine Führung in die erste Kurve hinein behaupten, doch dann übernahm der amtierende Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) das Zepter. Einmal an der Spitze musste der Spanier seine Führung auch nicht wieder abgeben. Er holte seinen dritten Saisonsieg und konnte den Rückstand auf Stoner auf 35 Punkte verkürzen.

Dani Pedrosa (Repsol Honda) legte dieses Mal keinen Superstart ins Rennen hin, doch der Spanier arbeitete sich stetig näher an die Spitze heran, bis er schließlich am Teamkollegen vorbei gehen konnte und sich den zweiten Platz sicherte. Stoner musste sich mit Rang drei zufrieden geben.

Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team) fiel beim Start auf Rang sieben zurück und verbrachte das Rennen in einem Duell mit Andrea Dovizioso (Repsol Honda). Noch in der letzten Runde setzte er sich gegen seinen Landsmann durch und wurde Vierter. Ben Spies (Yamaha Factory Racing) hatte erneut einen denkbar schlechten Start und fand sich auf Rang sieben wieder, doch am Ende kämpfte er mit den beiden Italienern um Platz vier. Ein kleiner Fehler in der letzten Runde kostete aber zu viel Zeit, so dass er sich Simoncelli und Dovizioso geschlagen geben musste.

Valentino Rossi (Ducati Team) legte einen tollen Start hin und kam von elf auf fünft nach vorn, bis Simoncelli wieder an ihm vorbei gehen konnte. Spies überholte den Rekordweltmeister in der 15. Runde, am Ende ein versöhnlicher siebenter Platz für ihn. Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) schaffte es zum vierten Mal in dieser Saison in die Top-10.

Mapfre Aspar Fahrer Héctor Barberá erzielte derweil seinen sechsten Top-10 Platz der Saison, er holte sich Platz neun vor Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) der es trotz eines schwierigen Wochenendes noch auf Platz zehn schaffte. Zwei Zehntel dahinter folgte Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini).

Nicky Hayden (Ducati Team) stürzte bereits in der dritten Runde aus dem Rennen, während Loris Capirossi (Pramac Racing) das Rennen an der Box aufgab.

Tags:
MotoGP, 2011, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›