Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barberá Neunter in Misano

Barberá Neunter in Misano

Héctor Barberá beendete ein positives Wochenende mit einem weiteren Top-10-Ergebnis für das Aspar Team beim Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini.

Unsicherheit über leichten Regen brachte den MAPFRE Aspar Pilot Héctor Barberá in einen Zwiespalt, aber der Spanier machte seinen Kopf frei und erholte sich von einem schwierigen Start. In den ersten drei Runden machte sich mangelndes Vertrauen breit, dazu kam ein kleiner Fehler, aber von da an, zeigte er wieder seine starke Form aus dem Training. Barberá startete als Neunter und verlor in der ersten Runde vier Plätze, aber seine Gelassenheit und sein Wille zogen ihn zurück und er kam pünktlich zur karierten Flagge auf seine Startposition zurück. Es war ein positives Ende eines seiner guten Wochenenden der Saison und der MotoGP-Pilot ist sicher, dass das Team sich in die richtige Richtung bewegt.

Héctor Barberá:
"Zunächst möchte ich sagen, dass das für uns insgesamt ein ziemlich gutes Wochenende war. Was das Rennen selbst angeht, gestern haben wir die Strecke inspiziert, um uns auf den Start und die Bremspunkte vorzubereiten. Ich kam gut von der Startlinie weg und kam perfekt voran bis zur ersten Kurve, in der ich nicht zuversichtlich bremste, da der Regen leicht eingesetzt hatte, also machte ich zu. In der nächsten Kurve musste ich auf Nummer Sicher gehen und wurde dann von zahlreichen Fahrern überholt. Von da an fuhr ich zwei langsame Runden, die vielleicht dadurch kamen, dass ich zu viel darüber gegrübelt habe, ob es nun richtig zu regnen anfängt oder nicht. Das war der Wendepunkt im Rennen, das ich mit Zweifeln begonnen habe, denn später fuhr ich schnell und zuversichtlich. Ich habe 100 Prozent gegeben und bin die gleichen Zeiten gefahren, wie schon im Training, wie wir geplant hatten. Es ist schade, dass ich nicht stark gestartet bin, das muss ich in Zukunft unbedingt verbessern. Ich bin glücklich, dass ich das getan habe, was ich tun musste und wir haben das Wochenende mit einem weiteren guten Ergebnis beendet."

MAPFRE Aspar Pressemitteilung.

Tags:
MotoGP, 2011, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Hector Barbera, Mapfre Aspar Team MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›