Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista erkämpft sich Platz acht in Misano

Bautista erkämpft sich Platz acht in Misano

Rizla Suzukis Álvaro Bautista erkämpfte sich in einem einsamen Rennen in Misano Platz acht beim San Marino Grand Prix.

Bautista war von Platz acht ins Rennen gegangen, konnte aber keinen perfekten Start hinlegen und verlor erst einmal ein paar Plätze. Zudem ließ er aufgrund der Regentropfen Vorsicht walten.

Bautista kämpfte in den ersten Runden mit ein paar Fahrern, fand seinen Rhythmus, sein Abstand zu den Vorderen war aber bereits zu groß. Er machte sich auf die Verfolgung von Colin Edwards, der zwei Sekunden Vorsprung auf den Spanier hatte, doch nach weiter vorn reichte es nicht mehr, trotz aller Bemühungen.

Bautista und the Rizla Suzuki GSV-R hatten für Misano zudem eine neue Lackierung gewählt, um die Zusammenarbeit von Rizla und Micron in Italien zu begehen.

Álvaro Bautista:
"Vielleicht war das nicht das Ergebnis, das wir nach dem Qualifying erwartet haben, aber ich hatte in der ersten Runde nicht viel Vertrauen, da es etwas regnete und ich nicht das Gefühl hatte, ich könnte richtig pushen - also verlor ich einige Positionen und fiel hinter der Gruppe zurück. Als ich meinen Rhythmus fand, war die Gruppe weit weg und ich konnte ihnen nicht folgen. Platz acht ist kein schlechtes Ergebnis, aber wir haben dieses Wochenende mehr erwartet. Wir haben in den vergangenen Rennen einen guten Job gemacht, aber wir müssen uns im Qualifying noch verbessern, damit wir näher an der Spitze der Startaufstellung sind und dann müssen wir gut starten und gute erste Runden haben. Danke an das Team für dieses Wochenende und danke an Rizla für ihre Unterstützung mit der neuen Lackierung. Die Maschine hat heute toll ausgesehen und ich denke, wir haben alle mehr als Platz acht erwartet, aber wir sind zuversichtlich, dass wir in den nächsten Rennen besser sein können."

Paul Denning, Team Manager:
"Vor ein paar Monaten wären wir glücklich mit Platz acht gewesen, aber unser Leistungs-Niveau ist gestiegen und heute waren wir von dem Ergebnis etwas enttäuscht. Wenn die Bedingungen so gewesen wären wie gestern Nachmittag, als die Strecke zehn Grad wärmer war, dann hätten wir eine Chance auf Platz vier gehabt, denke ich. Wie es aber war, lagen wir nach ein paar Runden so weit zurück, dass es unmöglich war, das echte Potential abzurufen. Wir haben ein ordentliches, solides Ergebnis geholt, es ist also nicht nur schlecht! Wir haben Rizla gerne dabei geholfen, dieses Wochenende sein neues 'Micron' Produkt in Italien vorzustellen und wir werden in zwei Wochen mit einer positiven Einstellung zum nächsten Heimrennen Alvaros nach Aragon fahren."

Rizla Suzuki Pressemitteilung.

Tags:
MotoGP, 2011, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Alvaro Bautista, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›