Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Wayne Rainey besucht Yamaha-Hauptquartier

Wayne Rainey besucht Yamaha-Hauptquartier

Der dreifache 500ccm-Weltmeister Rainey und die aktuellen Werks-Fahrer Jorge Lorenzo und Ben Spies bekamen in Gerno di Lesmo in der Nähe von Mailand in Italien eine Führung in ihrer Teambasis.

Das Hauptquartier von Yamaha Motor Racing hatte am Dienstag einen ganz besonderen Gast: Der Dreifache Weltmeister Wayne Rainey besichtigte die Basis des Teams in Gerno di Lesmo, in der Nähe von Mailand. Die Grand Prix-Legende verbrachte den Tag mit den Angestellten von Yamaha Motor Racing, Yamaha Motor Italia und Yamaha Motor R&D Europa. Rainey eröffnete offiziell den "Wayne Rainey Tagungsraum", bevor er einen Rundgang in der Anlage genoss. Mit dabei - die aktuellen Piloten Jorge Lorenzo und Ben Spies, die sich auch alle drei Zeit nahmen, um den Angestellten für Fotos und Autogramme bereit zu stehen.

Rainey kehrte am Wochenende zum ersten Mal auf die Strecke von Misano zurück, nachdem dort vor 18 Jahren nach einem schweren Unfall seine Karriere endete. Am Freitag war er im Grand Prix-Fahrerlager herzlich Willkommen gehießen worden und nahm dann an einem Dinner teil, zu welchem auch 25 seiner engsten Freunde aus seiner Rennvergangenheit kamen. Unter den Gästen waren Fahrer, Mechaniker, Journalisten und viele weitere aus der Racing-Bruderschaft.

Vor dem Rennen am Sonntag fuhr Wayne in einem Cabrio eine Runde um die Piste, um von den tausenden Fans Standing Ovations zu erhalten. Rainey sah dann, wie Jorge Lorenzo zu einem perfekten Sieg stürmte und wurde sofort eingeladen, mit dem amtierenden Weltmeister auf das Podest zu steigen. Er erhielt die Trophäe für den besten Hersteller für das Team und bekam von der Menge in Misano erneut einen kräftigen Applaus.

"Es war eine großartige Erfahrung ein paar Tage hier im Hauptquartier zu verbringen", sagte Wayne Rainey. "Es war beeindruckend einen Blick da rein zu bekommen, was Abseits der Strecke passiert und was es braucht, um ein erfolgreiches, moderne Team zu führen. Ich bin auch vom positiven Empfang all der Leute hier überwältigt. Es war ein wundervolles Wochenende in Misano, Yamaha hat mich so herzlich aufgneommen und es war ganz besonders für Shae und mich so viele alte Freunde und bekannte Gesichter zu sehen. Ich fühle mich geehrt ein Teil der Yamaha-Familie zu sein und ich werde wieder kommen!"

Der Rennsportchef von Yamaha Motor, Lin Jarvis, kommentierte: "2011 ist ein wichtiges Jahr für uns, wir feiern den 50. Geburtstag von Yamaha im Grand Prix-Rennsport. Dieses Wochenende war wirklich einzigartig. Wayne ist nicht nur einer der größten Grand Prix-Fahrer unserer Geschichte, sondern auch einer der am meisten respektierten Yamaha-Piloten. Ihn und seine Frau Shae hier bei uns in Misano und im Yamaha Motor Racing Hauptquartier zu haben war etwas, was wir zu schätzen wissen. Es war in unserem Jahr ein wirklich ganz besonderer Moment."

Yamaha Factory Racing Pressmitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Wayne Rainey, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›