Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Großartiges Ende für Barberá in Aragón

Großartiges Ende für Barberá in Aragón

Der MAPFRE Aspar Pilot kam in der ersten Runde auf dem MotorLand Circuit am Sonntag bis auf den siebten Platz vor, beendete das Rennen dann als Achter.

Héctor Barberá fuhr bei seinem Heimrennen, dem Gran Premio de Aragón, vom 14. Startplatz in nur einer Runde auf die siebte Position vor. Sein bester Start der Saison hatte damit viel zu tun, denn er schaffte es endlich mit dem Speed von der Linie weg zu kommen, den er sich gewünscht hatte. Der Spanier etablierte während des Rennens ein starkes Tempo und kämpfte gegen Alvaro Bautista und Nicky Hayden. Ein mathematischer Fehler beim Blick auf die Anzeigetafel des Rivalen am Ende verwirrte ihn und bremste ihn aus - unsicher, wie viele Runden noch zu fahren sind - und er verlor dadurch eine Position. Der achte Rang war dennoch ein exzellentes Ergebnis für einen Fahrer, der gegen Ende der Saison zu seiner Form findet.

Héctor Barberá:
" Das Rennen heute war schwierig, denn die Temperaturen waren ganz anders als im Training. Das Motorrad hat ein bisschen anders reagiert und wir mussten es der Situation anpassen. Ich denke, dass mein Start gut war und ich bin damit zufrieden, denn diese Saison war ich bisher noch nicht so gut weggekommen. Einen Moment lang lag ich sogar na sechster Position, aber Hayden und ich haben immer wieder Positionen gewechselt und Bautista ist auf und davongefahren. Ich habe mich sich zwei Runden vor Schluss auf Haydens Anzeigetafel konzentriert und sah, dass sie ihm nur noch eine Runde anzeigten. Das brachte mich durcheinander und Hayden zog an mir vorbei: Ich konnte ihn wieder passieren, aber dann ging ich gleich danach weit und verlor meine Chance wieder. Es war schade, nicht die beste Ducati zu fahren, aber unsere harte Arbeit hat sich im heutigen Rennen gezeigt. Ich möchte betonen, dass mein Team großartige Arbeit geleistet und mir ein großartiges Setup gegeben hat. Ich habe gerade einige erfolgreiche Rennen und ich möchte so weitermachen."

MAPFRE Aspar Pressemitteilung.

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMIO DE ARAGÓN, Hector Barbera, Mapfre Aspar Team Moto2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›