Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Faubel nach Aragon-Sturz aus Krankenhaus entlassen

Faubel nach Aragon-Sturz aus Krankenhaus entlassen

Der Bankia Aspar Fahrer wurde am Montag aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem er nach seinem Sturz im 125cc Rennen vom Gran Premio de Aragón, zur Beobachtung bleiben musste.

Héctor Faubel wurde noch am Montag aus dem Krankenhaus entlassen, in dem er zur Beobachtung nach seinem Sturz im 125cc Rennen, bleiben musste. Der Spanier hatte um Platz zwei gekämpft, als er in der letzten Kurve des Rennens zu Boden ging. Er wurde sofort ins Krankenhaus von Alcañiz gebracht, da er eine Prellung am Genick davon getragen hatte.

Nach einigen Tests in Alcañiz wurde Faubel ins 9 de Octubre verlegt, wo er noch einmal genauer von Dr. Vila untersucht wurde. Faubel blieb über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus und unterzog sich noch einem MRI. Ein leichtes Schleudertrauma wurde diagnostiziert, sowie eine leichte Quetschung eines Rückenwirbels. Danach konnte er das Krankenhaus verlassen. In den kommenden Tagen will er sich erholen, bevor er wieder mit dem Fitnesstraining beginnt.

Faubels Team geht davon aus, dass der 28-Jährige für den kommenden Grand Prix von Japan, am 2. October, wieder fit sein wird.

Tags:
125cc, 2011, GRAN PREMIO DE ARAGÓN, Hector Faubel, Bankia Aspar Team 125cc

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›