Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2 Krimi: Fortsetzung in Japan

Moto2 Krimi: Fortsetzung in Japan

Stefan Bradl und Marc Márquez trennen im Kampf um den Titel 2011 nur noch sechs Punkte bevor es zum Rennen nach Motegi geht.

Vier Rennen gibt es in der Saison 2011 noch zu fahren und das engste Duell um den Titel findet in der Moto2-Klasse statt. Beim Grand Prix in Japan dürfen die Fans ein weiteres spannendes Rennen erwarten.

Mit seinem siebenten Sieg in Aragon konnte Moto2 Rookie Marc Márquez bis auf sechs Punkte an den WM-Spitzenreiter Stefan Bradl heran rücken. Motegi wird der Auftakt einer Reihe von Übersee-Rennen die innerhalb von drei Wochen ausgetragen werden. Die Fans dürfen sich auf ein packendes Duell zwischen dem Deutschen und dem Spanier freuen.

Bradl, der in Aragon technische Probleme mit seiner Maschine bekam während er um die Spitze im Rennen kämpfte und dadurch nur Achter wurde, wird versuchen Rivale Márquez in seinem Vorwärtsdrang zu stoppen. Der amtierende 125cc-Weltmeister konnte von den letzten sieben Rennen sechs gewinnen, während der Viessmann Kiefer Racing Fahrer seinen letzten Triumph in Silverstone einfuhr. Dennoch konnte er durch Podestplätze seine WM-Führung bislang halten, doch mit knapper werdenden Vorsprung muss er versuchen wieder Rennen zu gewinnen. Beide Fahrer konnten in Motegi bereits mit der 125cc gewinnen, Bradl 2008 und Márquez im letzten Jahr.

Neben dem Duell an der Spitze gibt es weitere spannende Entscheidungen um Platz drei in der Gesamtwertung. Andrea Iannone (Speed Master), Alex de Angelis (JiR Moto2), Simone Corsi (Ioda Racing Project), Bradley Smith (Tech 3 Racing) und Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2) haben allesamt noch die Chance auf diesen und werden jeweils versuchen den Kampf in den kommenden Rennen für sich zu entscheiden.

Auf Rang acht liegt derweil Yuki Takahashi (Gresini Racing), der bei seinem Heimrennen natürlich versuchen wird ein Top-Ergebnis einzufahren. Scott Redding konnte in den letzten Rennen einen Aufwärtstrend zeigen, wartet aber noch auf seinen ersten Podestplatz in dieser Saison. Marc VDS Racing Teamkollege Mika Kallio hat eine ausgezeichnete Bilanz in Motegi, der Finne konnte hier schon drei Mal gewinnen (2x 125cc, 1x 250cc in Folge) und würde natürlich gern endlich auch in der Moto2 ein Podestplatz einfahren.

Kenan Sofuoglu (Technomag-CIP) wird derweil in Motegi auf die Rennstrecke zurückkehren nachdem der Türke die letzten Rennen verletzungsbedingt pausieren musste. Julián Simón (Mapfre Aspar) kann auf der anderen Seite in Japan nicht an den Start gehen, nachdem er sich, aufgrund seiner Verletzung vom Juni, noch einmal operieren lassen musste.

Tomoyoshi Koyama, der Sofuoglu in Misano und Aragón ersetzt hatte, geht in Motegi mit einer Wildcard an den Start für CIP mit dem TSR Team. Der frühere 125cc Weltmeister Takaaki Nakagami ersetzt derweil Claudio Corti auf der Iltrans STR-Maschine für dieses Rennen.

Tags:
Moto2, 2011, GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›