Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Yamaha macht sich auf den Weg nach Hause, mit zwei Fahrern, die auf ein spannendes Rennen vorbereitet sind

Yamaha macht sich auf den Weg nach Hause, mit zwei Fahrern, die auf ein spannendes Rennen vorbereitet sind

Das MotoGP Paddock kommt diese Woche für die 15. Runde der Meisterschaft auf dem Twin Ring Motegi Kurs in Japan an.

Der amtierende Weltmeister Jorge Lorenzo hat nun nur noch vier Rennen Zeit, um die Lücke zum Meisterschaftsführenden Casey Stoner zu schließen, der aktuell 44 Punkte voraus ist. Lorenzo ist kein Unbekannter auf dem Podium in Motegie, denn er gewann 2009. Er verpasste das Podium 2010 sehr knapp, nach einem erbitterten Kampf mit seinem damaligen Teamkollege Valentino Rossi, und wurde letztlich Vierter.

Ben Spies kommt für sein erst zweites MotoGP Rennen nach Japan. Letztes Jahr bot der Texaner Meisterklasse in Bezug auf das Überholen, nachdem er mehrere Plätze verloren hatte, als er weit gegangen war, um einem anderen Fahrer auszuweichen. Spies kämpfte sich von Platz 15 zurück, um am Ende Achter zu werden, wofür er sich durch den Wettkampf pflügen musste.

1997 als Teststrecke entworfen, bietet Motegi ein etwas geometrisches Strecken-Layout. Die Oberfläche bietet ein gutes Griplevel, ohne zu aggressiv zu sein. Aber die Anzahl der Zweiter-Gang-Kurven, verbunden mit kurzen Geraden, bedeutet, dass Bremsen und Beschleunigung die Hauptvoraussetzungen für eine schnelle Runde sind. Als Teil des 50. Jubiläums von Yamaha im Grand Prix Racing, wird das Team an diesem Wochenende wieder mit der speziellen 'YZR-M1 WGP50th Anniversary Edition’ Verkleidung fahren.

Jorge Lorenzo:
”Japan ist ein Heimrennen von Yamaha und für uns ist es immer ein Vergnügen hier zu fahren. Motegi ist ein Kurs, auf dem ich schon gewann und letztes Jahr einen netten Kampf um das Podium hatte. Ich würde gerne wieder hier gewinnen, daher ist das mein Ziel an diesem Wochenende. Nach all der Verwirrung um Fukushima sind wir hier, fit und bereit in diesem besonderen Jahr eine gute Show für Yamaha zu bieten. Wir beginnen am Freitag und werden versuchen, alles wirklich gut zu machen!”

Ben Spies:
”Nachdem ich letztes Jahr über die Frustration hinweg war, in den ersten Runden so viele Plätze verloren zu haben, genoss ich das Rennen hier wirklich. Ich habe es auf meinem Weg zurück auf die achte Position geschafft, recht viele Fahrer zu überholen, was das Rennen immer spannender macht. Ich hoffe, dass dieses Jahr am Start weiter vorne bin, sodass ich nicht so viel aufholen muss! Wir fahren wieder mit der rot-weißen Verkleidung, was mir immer Glück zu bringen scheint!”

Yamaha Factory Racing Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, GRAND PRIX OF JAPAN, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›