Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa am ersten Tag in Motegi ganz vorn 

Dani Pedrosa führte die Repsol Honda Top-3 am ersten Tag des Grand Prix von Japan an, Casey Stoner war Zweiter und Andrea Dovizioso Dritter der Zeitenliste.

Unter dunklen Wolken startete die MotoGP-Klasse am Freitag ins zweite Freie Training, in der insgesamt sechs Fahrer von der Strecke abkamen.

Alle Piloten bis auf einen konnten sich im Vergleich zu den Zeiten am Morgen verbessern, die viert Spitzenplätze gingen allesamt an Werks-Honda. Dani Pedrosa übernahm die Spitze 21 Minuten vor Ende und fuhr eine neue schnellste Runde von 1:46.790, womit er sich mit 0.054 Sekunden vor seinem Teamkollegen Stoner platzierte. Andrea Dovizioso folgte mit einer 1:46.952, eine Verbesserung um acht Zehntel im Vergleich zu seiner FT1-Zeit. San Carlo Honda Gresini Team Pilot Marco Simoncelli beschlagnahmte den vierten Platz, nachdem er zu Beginn der Session kurz geführt hatte.

Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) war in den kombinierten Zeiten Fünfter, er fuhr eine 1:47.310, sechs Zehntel schneller als am Morgen. Nicky Hayden (Ducati Team), der in FT1 Dritter war, verbesserte seine Zeit um vier Zehntel und beendete den Tag an sechster Position.

Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini) fuhr eine ganze Sekunde schneller und landete mit einer 1:47.785 auf dem siebten Platz, zwei Zehntel vor Ducati Team Fahrer Valentino Rossi an achter Stelle. Héctor Barberá (Mapfre Aspar) beendete den Tag an neunter Position, nur 0.02 Sekunden vor Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3), der Zehnter wurde.

Yamaha Factory Racing Pilot Ben Spies war der einzige Fahrer, der seine Zeit nicht verbessern konnte. Der Amerikaner beendete seine Session nach nur fünf Runden und gab damit seinem Schwächegefühl nach, schon in den letzten zwei Tagen kämpfte er gegen eine Krankheit. Er ging ins Medical Center und will versuchen sich auszuruhen, bevor er Morgen wieder startet.

Tags:
MotoGP, 2011, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›