Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo fliegt zum Start des Motegi GP in die erste Reihe

Lorenzo fliegt zum Start des Motegi GP in die erste Reihe

Der amtierende Weltmeister Jorge Lorenzo entwickelte heute Nachmittag in der Qualifikation eine erstaunliche Leistung und eroberte die zweite Startposition für den Grand Prix von Japan in Motegi.

Nachdem er in den vorhergehenden Sessions mit der Bremsstabilität und dem Grip zu kämpfen hatte, konnte Lorenzos Crew wichtige Setup-Änderungen vornehmen, die seine YZR-M1 in der letzten Session verwandelten. In den letzten Minuten der Sessions schlug er sogar den Pole-Rekord auf dem Motegi Circuit mit einer 1:45.523, wurde wenige Sekunden vor Ende aber noch von Rivalen Casey Stoner geschlagen.

Sein Yamaha Factory Racing Teamkollege Ben Spies erlebte einen weiteren anstrengenden Tag, denn er kämpft noch immer, sich von seiner seltsamen Lebensmittelvergiftung zu erholen, die er sich vor der Japan-Reise eingefangen hatte. Trotz seiner niedrigen Fitness und gesenktem Ausdauerniveau zeigte der Amerikaner im Morgentraining und in der Qualifikation eine starke Leistung, eroberte den fünften Startplatz und wird das Rennen von der zweiten Reihe aus in Angriff nehmen.

Jorge Lorenzo:
“Wir haben heute Nachmittag einige andere Dinge probiert und unsere Rundenzeiten waren unglaublich, wir hätten fast die Pole geholt! Das Wichtigste ist die erste Reihe, denn es gibt Fahrer wie Casey, die leicht davonfahren, also wollen wir dranbleiben. Wir haben uns heute verbessert, aber Motegi ist für Yamaha Fahrer noch immer eine harte Strecke. Wenn die anderen Piloten ein perfektes Rennen fahren, ist es einfach unmöglich zu gewinnen, aber alles kann passieren. Nun kann ich sagen, dass ich für den Kampf bereit bin und wir werden allen japanischen Fans, die hier her gekommen sind, um uns beim Fahren zu sehen, eine gute Show liefern!“

Ben Spies:
"Ich hatte viel Unterstützung von den Leuten in der Clinica, damit ich wieder Richtung 100 Prozent Fitness komme. Ich bin jetzt nur froh, auf der Maschine zu sein, vor ein paar Tagen dachte ich nicht, dass ich würde fahren können. Ich freue mich wirklich, es heute in die Mitte der zweiten Reihe geschafft zu haben und ich hoffe, die Dinge laufen morgen noch besser; wir werden schauen, wie es geht. Gestern war ich auf der Maschine ziemlich schwach, heute Morgen fühlte ich mich etwas stärker und am Nachmittag war es mit der Energie wieder OK, ich habe nur gegen zahlreiche Magenkrämpfe gekämpft. Ich gebe für die Crew, das Paddock und die Fans, die hier sind, um uns zu sehen, einfach mein Bestes."

Yamaha Factory Racing Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, GRAND PRIX OF JAPAN, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›