Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rizla Suzuki sucht auf Phillip Island weitere Fortschritte

Rizla Suzuki sucht auf Phillip Island weitere Fortschritte

Rizla Suzuki reist diese Woche zum einzigen Grand Prix in der südlichen Hemisphäre und will beim Iveco Australien Grand Prix auf einer schwierigen Strecke die gute Arbeit der letzten Rennen in ein gutes Ergebnis ummünzen.

Álvaro Bautista und sein Suzuki Team, darunter auch die Ingenieure in Japan, haben dieses Jahr große Fortschritte mit der GSV-R gemacht und möchten auf der 4.448 Meter langen Strecke von Phillip Island noch weitere Verbesserungen erzielen. Bautista hat diese Saison bereits einige Top-Sechs-Ergebnisse herausgefahren und fuhr beim letzten Rennen in Japan auf Platz vier, bevor ein Sturz ihm sein womöglich bislang bestes Ergebnis in dieser Saison kostete. Der Spanier ist entschlossen, Wiedergutmachung für die Enttäuschung von Motegi zu betreiben und auf Phillip Island hatte er in der Vergangenheit durchaus Erfolg - Bautista gewann dort auf dem Weg zum Titel das 125cc-Rennen 2006 und hat in der 250cc-Klasse zwei zweite Plätze geholt.

Die Strecke von Phillip Island liegt nahe Melbourne im Bundesstaat Victoria und ist einer der südlichsten punkte von Australien. Unfreundliches und wechselhaftes Wetter kann im Verlauf des Wochenendes eine wichtige Rolle spielen, die Bedingungen können in kürzester Zeit von warmem Sonnenschein zu Regen und Eiseskälte wechseln. Die pittoreske Strecke ist mit ihrer schönen Lage oberhalb des Meeres und ihrem tollen Layout immer noch eine der schönsten im Kalender. Für einen wahren MotoGP-Fan ist es ein Rennen, das man nicht verpassen sollte. Die Mischung aus schnellen Kurven, Höhenwechseln und einer Gerade mit 900 Metern Länge gibt den Fahrern das Gefühl, sie fahren direkt in den Pazifik, dadurch ist es eine der spektakulärsten Strecken im MotoGP-Kalender. Als eine der schnellsten und flüssigsten Strecken, die die MotoGP besucht, bietet sie zudem mit das beste Racing des Jahres.

Am Freitag beginnen Bautista und die Rizla Suzuki Crew ihre Vorbereitungen für das 27 Runden lange Rennen, das am Sonntag den 16. Oktober um 16:00 Uhr Ortszeit (07:00 Uhr MEZ) gestartet wird.

Álvaro Bautista:
"Ich war am Ende des Rennens in Japan sehr enttäuscht und verärgert, denn wir hatten es nach der harten Arbeit aller verdient, dieses Ergebnis zu halten. Wir müssen das Positive aus diesem Wochenende und den Rennen davor mitnehmen und in Australien mit der gleichen Einstellung weiterarbeiten. Ich weiß, dies wird eine völlig andere Herausforderung, aber die Maschine läuft nun bei allen Bedingungen gut und dieses Wochenende wird uns zeigen, wie weit wir diese Saison gekommen sind. Ich habe voriges Jahr die Top-Ten um weniger als eine Hundertstelsekunde verpasst und ich bin mir sicher, wir können dieses Wochenende viel besser sein. Man weiß nie, was das Wetter auf Phillip Island macht, aber wir sind bereit, egal was passiert!"

Eine Presse-Aussendung von Rizla Suzuki

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX, Alvaro Bautista, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›