Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Yamaha macht sich für letzte Übersee-Tour der MotoGP-Saison bereit

Yamaha macht sich für letzte Übersee-Tour der MotoGP-Saison bereit

Yamaha Factory Racing begibt sich auf die letzte Übersee-Reise der Saison 2011. Es warten zwei harte Rennwochenenden in Folge, den Anfang macht dieses Wochenende Phillip Island, Sepang folgt eine Woche später.

Der beeindruckend schöne Kurs von Phillip Island mit seinem flüssigen Layout hat eine Reputation für unvorhersehbares Wetter, womit er immer schwierige Bedingungen liefert, darunter starker Regen, niedrige Temperaturen und starke Winde, mit denen die MotoGP-Fahrer zurechtkommen müssen. Der regierende Weltmeister Jorge Lorenzo hat an der australischen Strecke bislang zwei 250cc-Siege und ein MotoGP-Podest herausgefahren. Der Mallorquiner wird dieses Wochenende jede Möglichkeit nutzen, um bei nur drei verbleibenden Saisonrennen die aktuelle Lücke von 40 Punkten auf WM-Spitzenreiter Casey Stoner zu schließen.

Ben Spies ist Phillip Island nicht unbekannt, der Texaner begann seine Rookie-Saison in der World Superbike 2009 dort mit einem Rennsieg von Pole Position aus und zeigte als MotoGP-Rookie 2010 eine starke Leistung. Voriges Jahr startete Spies neben seinem nunmehrigen Yamaha-Teamkollegen Lorenzo aus der ersten Reihe und kam als respektabler Fünfter ins Ziel, womit er sich den Titel des Rookie of the Year sicherte.

Jorge Lorenzo:
"Nach ein paar Tagen Training in Indonesien geht es nun nach Australien. Ich freue mich darauf, auf der Strecke von Phillip Island zu fahren, sie ist einer meiner Lieblinge und vielleicht die schönste Strecke, auf der wir fahren. Nach dem Rennen in Japan, wo wir ein positives Ergebnis holten, sind wir wirklich entschlossen, wieder auf dem Podium zu stehen. Wir wissen, es wird nicht einfach, denn Casey ist normalerweise unschlagbar auf seiner Heimstrecke, aber ich werde mein Bestes versuchen und nicht aufgeben!"

Ben Spies:
"Phillip Island ist so eine schöne Strecke; ich habe tolle Erinnerungen daran, aus der World Superbike und auch vom vorigen Jahr, als wir ein echt gutes Rennen hatten. In Japan hatten wir wieder Pech, aber konnten dennoch ein gutes Rennen zeigen, also nehmen wir davon das Positive mit, geben dieses Wochenende 100 Prozent und schauen, was wir ausrichten können. Ich habe hier in Australien für ein paar Tage entspannt, also bin ich voll fit, erholt und bereit!"

Eine Presse-Aussendung vom Yamaha Factory Racing Team

Tags:
MotoGP, 2011, GRAND PRIX OF JAPAN, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›