Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Beherzter Start für Lorenzo und Spies

Beherzter Start für Lorenzo und Spies

Yamaha Factory Racing Fahrer Jorge Lorenzo fand bereits am Morgen eine gute Pace auf Phillip Island beim Iveco Grand Prix von Australien. Er war der einzige Fahrer, der in die Nähe von Casey Stoner kam.

Lorenzo beschloss den Morgen auf Phillip Island als Zweiter mit einem Rückstand von 0.269s auf den ersten. Am Nachmittag kam er mit den veränderten Streckenbedingungen nicht so gut zurecht, weshalb er etwas langsamer war und Dritter wurde mit einem Abstand von 0.576s.

Ben Spies konnte sich von der ersten zur zweiten Session gut steigern. Der Texaner hatte keinen einfachen Start in den Tag, das Setup stimmte noch nicht. Doch durch viel Arbeit seiner Crew gelang der Umschwung, so dass er sich von Platz acht auf Rang vier verbessern konnte und sich um eine Sekunde steigerte.

Jorge Lorenzo:
“Am Morgen habe ich mich großartig gefühlt, aber am Nachmittag nicht mehr so gut. Es war unmöglich, die Zeiten vom Vormittag zu wiederholen. Ich weiß nicht warum, vielleicht weil die Streckenbedingungen anders waren. Mal sehen, was morgen passiert. Wir wissen, dass Casey hier schnell ist, aber heute war er nicht so schnell. Wir müssen versuchen zu gewinnen und wenn das nicht möglich ist, dann müssen wir am Sonntag um das Podest kämpfen. ”

Ben Spies:
“Ich fühle mich heute gut. Wir haben heute Morgen damit begonnen, dass beide Motorräder nicht so gut funktionierten. Wir wussten also, dass wir für den Nachmittag mit etwas daherkommen mussten. Trotzdem hatten wir in einigen Bereichen noch ein paar Probleme, die wir morgen besser machen müssen. Ich denke, dass wir das definitiv können und wenn, dann liegt für uns noch ziemlich einfach eine halbe Sekunde drin. Es liegt an den Jungs, wir kennen das Problem und müssen nur herausarbeiten, wie wir das lösen können. Wie immer werde ich das Beste geben, was ich nur kann, um es für die Fans interessant zu machen und nach vorn zu kommen.”

Yamaha Factory Racing Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›