Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Angelis beim Australien GP auf der Pole

JiR Moto2 Fahrer Alex de Angelis schnappte sich in den letzten Sekunden der Qualifikation zum Grand Prix von Australien die Pole vor Mike di Meglio und Yuki Takahashi. Marc Márquez wird von ganz hinten in der Startaufstellung ins Rennen gehen, da er eine Zeitstrafe von einer Minute erhalten hat.

Das Abschlusstraining der Moto2-Klasse wurde durch mehrere Regenschauer beeinflusst, was anfangs gut für die Fahrer war, die schnell eine gezeitete Runde gefahren waren, wie Scott Redding (Marc VDS Racing) , der lange Zeit auf Rand eins lag. Doch es gab einige Trockenphasen, die die Fahrer nutzen konnten um doch noch schnellere Zeiten gehen zu können. Das beste Timing hatte Alex de Angelis, der sich die Pole holte, wie schon in der letzten Saison.

De Angelis, der 2010 auch der Sieger des Rennens war, fuhr eine Bestzeit von 1:34.574 Minuten, damit war er 0.088s schneller als Tech 3 Fahrer Mike di Meglio, der bislang einen neunten Platz als beste Startposition inne hatte. Takahashi (Gresini Racing) klassierte sich mit 0.027s Abstand auf Rang drei.

Redding fiel bis auf Rang vier zurück, Kenan Sofuoglu (Technomag-CIP) lag kurzzeitig auf Rang eins, wurde mit 1:34.729 Minuten aber Fünfter. Pol Espargaró (HP Tuenti Speed Up) und Bradley Smith (Tech 3 Racing) stehen auf Sechs und Sieben.

Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) beendete die Qualifikation auf Rang acht vor Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2) und Mattia Pasini (Ioda Racing Project), der die Top-10 beschließt. Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol) bekam seine Zeitstrafe von einer Minute, nachdem er im Training einen Unfall mit Ratthapark Wilairot (Thai Honda Singha-SAG) verursacht hatte und startet als Letzter.

Tags:
Moto2, 2011, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›