Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi stürzt auf Phillip Island, Hayden Siebenter

Rossi stürzt auf Phillip Island, Hayden Siebenter

Beim Grand Prix von Australien gab es einige Vorfälle zu verkraften, die auch durch das unvorhersehbare Wetter verursacht wurden. Dazu gehörte auch ein unglücklicher Sturz von Valentino Rossi.

Nicky Hayden legte einen tollen Start ins Rennen hin und reihte sich als Zweiter hinter Casey Stoner ein. Der Weltmeister von 2006 fiel im Verlauf des Rennens aber bis auf Rang sechs zurück und entschied sich die Maschine zu wechseln, nachdem der Regen eingesetzt hatte, was ihm allerdings eine Position kostete, die er an Landsmann Colin Edwards verlor. Valentino Rossi war innen an Alvaro Bautista vorbei gegangen stürzte aber gleich darauf in der 14. Runde.

Nicky Hayden:
“Die Bedingungen waren heute sehr hart, mit Wind und Regen und Trockenheit an verschiedenen Stellen der Strecke. Ich lag an einer guten Position , aber ich hatte wirklich von Beginn an keinen Grip am Hinterrad und obwohl ich alles versucht habe, was ging, konnte ich nicht viel gegen die Jungs ausrichten, die mich überholten. Als ich sah, dass Bautista zu Boden ging, entschied ich mich in die Box zu kommen und das Motorrad zu wechseln, bevor ich weitere Risiken eingehe und mir dasselbe passiert. Es ist ein weiterer siebter Platz, aber ich war näher an der Spitze dran, als ich in den meisten Rennen je war. Ich habe mich bis auf ein paar Stellen, wie in Kurve 6, gut gefühlt und das Bike war schnell. Wir werden versuchen, unsere zukünftige Arbeit auf diesen positiven Dingen aufzubauen.“

Valentino Rossi:
“Der Sturz war wirklich schade, denn ich hätte Fünfter werden können. Ich hatte einen guten Start, verlor aber Zeit auf Nicky und Bautista, aber dann fand ich meinen Rhythmus und konnte beide einholen. Unglücklicherweise ist mir das Vorderrad weggerutscht, als ich Alvaro überholte und ich bin sehr enttäuscht, denn ich hatte das nicht erwartet. In Japan und hier hätten wir ein paar gute Punkte haben können und anstatt dessen fahren wir wieder mit Null weg. Das sagt, dass wir noch immer viel Arbeit haben und wir müssen zahlreiche wichtige Dinge in den nächsten Tests ausprobieren.”

Ducati Team Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›